Hauptinhalt anspringen
Startseite Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - SchermbeckStartseite Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - Schermbeck
erweiterte Suche
Sie befinden sich hier:
Kulturelle Bildung
Kulturelle Bildung bedeutet Bildung zur kulturellen Teilhabe. Kulturelle Teilhabe bedeutet Partizipation am künstlerisch kulturellen Geschehen einer Gesellschaft im Besonderen und an ihren Lebens- und Handlungsvollzügen im Allgemeinen. Kulturelle Bildung gehört zu den Voraussetzungen für ein geglücktes Leben in seiner personalen wie in seiner gesellschaftlichen Dimension. Kulturelle Bildung ist konstitutiver Bestandteil allgemeiner Bildung
Kultur im weiteren Sinne meint die jeweils typischen Erscheinungen in der Gesamtheit der Lebensvollzüge einer Gesellschaft (Nation, Ethnie, Gruppe usw.) von den technischen und künstlerischen Hervorbringungen bis zu den Verhaltensmustern des Zusammenlebens und den Wertvorstellungen und Normen, also auch den philosophischen und religiösen Bezugssystemen einer Gemeinschaft. Das ist ein historischer, soziologischer oder auch ethnografischer Gebrauch des Wortes Kultur. Mit Kultur im engeren Sinne werden die Künste und ihre Hervorbringungen bezeichnet: Bildende Kunst, Literatur, die darstellenden Künste (von Theater über Tanz bis Film), Musik, die angewandten Künste wie Design und Architektur sowie die vielfältigen Kombinationsformen zwischen ihnen.
Die VHS bietet ein breites Spektrum an Kursen an. Malen und Zeichnen, Nähen und Gestalten, Töpfern und Keramik gestalten, Gold- und Schmiedeworkshops, aber auch Theater, Literatur und Lesungen, Philosophie und Musik- und Kunstwissenschaften.

Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung bedeutet Bildung zur kulturellen Teilhabe. Kulturelle Teilhabe bedeutet Partizipation am künstlerisch kulturellen Geschehen einer Gesellschaft im Besonderen und an ihren Lebens- und Handlungsvollzügen im Allgemeinen. Kulturelle Bildung gehört zu den Voraussetzungen für ein geglücktes Leben in seiner personalen wie in seiner gesellschaftlichen Dimension. Kulturelle Bildung ist konstitutiver Bestandteil allgemeiner Bildung
Kultur im weiteren Sinne meint die jeweils typischen Erscheinungen in der Gesamtheit der Lebensvollzüge einer Gesellschaft (Nation, Ethnie, Gruppe usw.) von den technischen und künstlerischen Hervorbringungen bis zu den Verhaltensmustern des Zusammenlebens und den Wertvorstellungen und Normen, also auch den philosophischen und religiösen Bezugssystemen einer Gemeinschaft. Das ist ein historischer, soziologischer oder auch ethnografischer Gebrauch des Wortes Kultur. Mit Kultur im engeren Sinne werden die Künste und ihre Hervorbringungen bezeichnet: Bildende Kunst, Literatur, die darstellenden Künste (von Theater über Tanz bis Film), Musik, die angewandten Künste wie Design und Architektur sowie die vielfältigen Kombinationsformen zwischen ihnen.
Die VHS bietet ein breites Spektrum an Kursen an. Malen und Zeichnen, Nähen und Gestalten, Töpfern und Keramik gestalten, Gold- und Schmiedeworkshops, aber auch Theater, Literatur und Lesungen, Philosophie und Musik- und Kunstwissenschaften.

Kulturelle Bildung
Ort
Wochentage
Zeitraum
Beginn
Preis
Dozenten
Kurstyp


Kurse pro Seite:

Keine 2 Kilometer östlich des Gemeindezentrums von Haaksbergen und in nordöstlicher Nachbarschaft zum Haaksbergerveen liegt das 456 Hektar große Natuurreservat Buurserzand.
Bei dem Namen Buurserzand erwartet man vielleicht eine trockene und karge Gegend. In Wirklichkeit ist dies eine grötenteils feuchte Heide mit Niedermooren. Der Wechsel von Heide, teilweise durchsetzt mit Baumwacholdern, markanten Eichen, Birken und Kiefern sowie Heideweihern, Waldstücken, kleinen Feldern und Flugsandflächen macht es zu einem beliebten Ausflugsziel.
Die Naturausstattung spiegelt den Strukturreichtum wider. Zum Zeitpunkt der Wanderung werden die Glocken- und Besenheidebestände blühen. Darin eingestreut werden wir auch den Lungenenzian vorfinden. Auf diese seltene Pflanze ist ein noch seltenerer Schmetterling angewiesen, der Lungenenzian-Ameisenbläuling, der nur auf den Knospen dieser Pflanze seine Eier ablegt. Neben vielen weiteren Tag- und Nachtfaltern, sind auch zahlreiche Libellen anzutreffen.
Mit etwas Glück werden wir mehrere Spechtarten und auch das Schwarzkehlchen beobachten. Den Ziegenmelker werden wir nicht erleben können, da dieser etwa drosselgroße Vogel gut versteckt den Tag verbringt und erst in Dämmerung aktiv wird und im Flug versucht, Insekten zu fangen.

Für die etwa 2-stündige Wanderung sind neben guter Laune, Getränke, ggf. Imbiss, wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und sofern vorhanden, auch Fernglas und Fotoapparat empfehlenswert.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 29,00 €
Dozent*in: Heiner Langhoff

Anmeldung möglich (21 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Projektkurs
Muss man Malen lernen, um zeichnen zu können? Nein! Muss man Zeichnen lernen, um malen zu können? Ja! Zum Malen gehören auch
und vor allem zeichnerische Fähigkeiten. Das ist auf jeden Fall die Meinung unserer russischen Künstlerin und Kursleiterin aus St. Petersburg.
Dieses Kursangebot richtet sich an alle Teilnehmenden, unabhängig von ihren Kenntnissen im Zeichnen, die gerne neue Lernwege in der Kunstgestaltung ausprobieren möchten. Zur ersten Stunde bringen Sie bitte nur Bleistifte und Zeichenpapier mit.

Die in diesen Kursen erstellten Produkte werden mit Einverständnis der Teilnehmenden in unseren VHS-Räumlichkeiten ausgestellt.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 80,00 €
Dozent*in: Tatiana Savchenko-Ponomarenko

Anmeldung möglich (5 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Projektkurs
Muss man Malen lernen, um zeichnen zu können? Nein! Muss man Zeichnen lernen, um malen zu können? Ja! Zum Malen gehören auch
und vor allem zeichnerische Fähigkeiten. Das ist auf jeden Fall die Meinung unserer russischen Künstlerin und Kursleiterin aus St. Petersburg.
Dieses Kursangebot richtet sich an alle Teilnehmenden, unabhängig von ihren Kenntnissen im Zeichnen, die gerne neue Lernwege in der Kunstgestaltung ausprobieren möchten. Zur ersten Stunde bringen Sie bitte nur Bleistifte und Zeichenpapier mit.

Die in diesen Kursen erstellten Produkte werden mit Einverständnis der Teilnehmenden in unseren VHS-Räumlichkeiten ausgestellt.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 80,00 €
Dozent*in: Tatiana Savchenko-Ponomarenko

Anmeldung möglich (2 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Die Gitarre als Begleitinstrument.

Nachdem wir uns mit den Grundbegriffen im vorigen Kurs vertraut gemacht haben, können Sie
das
Erlernte hier weiter festigen und ausbauen.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 97,90 €
Dozent*in: Wolfgang Brunswick

Plätze frei (13 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Sie wollten schon immer zeichnen lernen, Ihre Kenntnisse auffrischen oder kommen mit Ihren Zeichnungen nicht weiter? Dieser Kurs bietet Ihnen professionelle Unterstützung, Anleitung und Raum, Ihre Ideen zeichnerisch umzusetzen. Der Zeichenkurs ist sowohl für Einsteiger*innen als auch für Fortgeschrittene geeignet und bietet eine individuelle Weiterentwicklung der zeichnerischen Ausdrucksmöglichkeiten.
Einsteiger*innen starten mit Grundübungen zum Thema Schraffur, Proportionen erfassen, Licht und Schatten, Perspektive und Bildaufbau. Vorlagen und Übungen werden gestellt. Themenschwerpunkte für Fortgeschrittene werden individuell besprochen und richten sich nach den jeweiligen Interessen und Fähigkeiten.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 99,00 €
Dozent*in: Iris Jurjahn

Anmeldung möglich (7 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

In diesem Kurs werden Grundkenntnisse im Akkordspiel um rhythmische Variationen in der Liedbegleitung erweitert. Bei vorhandenen Notenkenntnissen kann das Melodiespielen in der ersten Lage dazu ergänzt werden. Es werden Stücke aus verschiedenen Stilrichtungen wie Rock, Pop, Blues und Reggae angeboten.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 108,90 €
Dozent*in: Volker Fest

Plätze frei (12 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Sie möchten gerne individuelle Kleidung für sich bzw. für Ihre Familie, Dekorationen oder Geschenke nähen? Oder auch Flickwäsche oder Änderungen im Handumdrehen erledigen können? Dann trauen Sie sich in entspanntem Umfeld mit Gleichgesinnten an die ersten Schritte. Tauchen Sie ein in die Welt von wunderschönen Stoffen und unzähligen Möglichkeiten und lernen direkt beim ersten Projekt den Umgang mit Stoffen und Maschine.

In den ersten beiden Unterrichtseinheiten lernen Sie die Grundbegriffe des Maschinennähens kennen, machen sich vertraut mit den wichtigsten Näh-Vokabeln und planen ihr erstes individuelles Projekt. Fortgeschrittene Anfänger*innen mit eigener Maschine können ab der dritten Unterrichtseinheit dazu stoßen und direkt loslegen.

Bitte bringen Sie Folgendes (wenn vorhanden) mit: Nähmaschine, Stoffschere, Schneiderkreide, Markierstift, Stecknadeln, Stoffklammern, Garn, Trennwerkzeug, Zentimetermaß, Papier und Stift, Schnittfolie, Folienstift, Stoffreste.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 91,00 €
Dozent*in: Claudia Schulz

Anmeldung möglich (4 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Die Gitarre als Begleitinstrument.
Ziel des Kurses ist das Begleiten einfacher deutsch- und englischsprachiger Lieder auf der Gitarre.
Erlernt werden weitere Akkorde und das Transponieren in verschiedene Tonlagen, die Schlagtechniken werden ausgebaut.
Voraussetzungen: Spielbare Gitarre, Spaß an Oldies und aktuellen Songs und etwas Zeit zum Üben. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 86,90 €
Dozent*in: Wolfgang Brunswick

Anmeldung möglich (5 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

In diesem Kurs entstehen unter Anleitung des niederrheinischen Künstlers Lothar Lubawski Aquarelle mit Wasser- oder Aquarellfarben auf Aquarellpapier und Bütten. Hierzu werden auch entsprechende Grundlagen, wie Mischtechnik, Farbenlehre und perspektivisches Malen, vermittelt. Darüber hinaus wird die 'Nass-in-Nass-Technik' geübt, sowie das Arbeiten in konventioneller Art praktiziert. Die Motivwahl bleibt den Teilnehmenden überlassen und kann gegenständlich oder abstrakt sein.
Malerische Vorkenntnisse sind keine Voraussetzung für eine Teilnahme an diesem Kurs.

Zur ersten Unterrichtstunde bitte, soweit vorhanden, Aquarell- bzw. Wasserfarben, Aquarellpapier mind. 250 g, Pinsel Nr. 10, 8 und 6, sowie Bleistifte mitbringen. Eine Beratung über weitere Anschaffungen erfolgt zu Beginn des Kurses.

Auf Wunsch könnte der Kurs auch als Abendkurs (17.30 - 19.00 Uhr) angeboten werden. Geben Sie uns bei der Anmeldung gerne eine Rückmeldung, welche Uhrzeit für Sie besser wäre.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 88,00 €
Dozent*in: Lothar Lubawski

Plätze frei (10 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren.
Der Werkstoff Ton regt Kinder immer wieder zum Formen und Gestalten an und fördert ihre Phantasie
und Kreativität. Die Realisierung eigener Ideen und die Freude über das in Ton modellierte Ergebnis steigern das Selbstbewusstsein und ermuntern zum konzentrierten Mitmachen. Ganz nebenbei werden die haptischen Fähigkeiten verbessert und die Entwicklung der Feinmotorik von Hand und Fingern weiter ausgebildet. Der Austausch mit anderen Kindern wird über die neuen Erfahrungen im Umgang mit Ton intensiv gefördert.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 29,00 € Angebot für Schüler*innen.
Dozent*in: Susanne Kern

Plätze frei (4 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Am Schloss Ringenberg in Hamminkeln findet in diesem Semester ein Foto-Wettbewerb rund um das Thema "Wasser" statt. Dieser Wettbewerb ist für alle offen, die gute Grundkenntnisse des Fotografierens mitbringen, Bilder gerne gestalten und interessante Motive und Perspektiven fotografieren. Ab September werden die Bilder im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung präsentiert, bei der die Besucher*innen ihr Lieblingsbild auswählen. Das Preisgeld für den Fotografen / die Fotografin mit den meisten Stimmen beträgt 350 €.
Die drei ersten Treffen gelten der Besprechung des Themas und der gemeinsamen Betrachtung von Bildern, die die Teilnehmenden mitbringen. Am letzten Termin, am 03.12.2022, werden die Bilder ausgewählt, die ausgestellt werden.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 39,00 €
Dozent*in: Johannes Wolsing

Plätze frei (15 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Und natürlich auch die Niederrheinerin! Aber meist sind ja die Herren die Teletubbies, die die Welt erklären wollen. Dabei wusste schon Hanns-Dieter Hüsch, die Älteren werden sich erinnern: "Der Niederrheiner ... weiß nix, kann aber alles erklären." Was ja an sich gar nicht so schlecht ist. Also, das erklären können. Wenn aber gepflegtes Nichtsoganzgenauwissen auf rheinische Mitteilungsfreude trifft, kann das schon mal zu sprachlichen Drahtseilakten führen. Oder zu Stürzen ins Fangnetz. Kommen Sie vorbei und lauschen Sie Schumachers frisch gewebter Wortware und dem ein oder anderem frischen Text vom Vortag.

Michael Schumacher, vor über zwanzig Jahren aus seiner Heimat Wuppertal eingewanderter Geschichtenerzähler, Poetry Slammer und Literaturwusel aus Xanten, nimmt das Publikum mit auf einen Ausflug in die mentalen und sprachlichen Untiefen des Niederrheins. Mehr wird hier nicht verraten, den Rest gibt er Ihnen während der Kulturnacht live auf die Ohren. Der Eintritt ist frei!

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 0,00 €
Dozent*in: Michael Schumacher

Plätze frei (45 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Sie nähen gern und möchten etwas Neues ausprobieren? Dann wäre Patchwork etwas für Sie!
In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen, die
Zuschneidetechniken und Tipps und Tricks für Ihr neues Patchworkprojekt!
Mit professioneller Betreuung entwerfen Sie in elf Wochen Ihre eigene Decke von Anfang an bis zum Endprodukt. Die Lehrkraft ist erfahrene Näherin und Patchworkerin und berät viele Kunden in ihrem Geschäft in Wesel. Nähere Informationen und Beispielmuster finden Sie unter www.villaquilterbunt.de

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 139,00 €
Dozent*in: Antonina Rümmler

Plätze frei (7 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Willibrord ist eine der großen Persönlichkeiten der frühen europäischen Kirchengeschichte. Wegweisend wirkte er in einer Zeit religions- und machtpolitischer Weichenstellungen. Doch was wissen wir über ihn? Welche religiösen Wurzeln prägten ihn, welche Motive machten ihm zum Missionar? Was ist geschichtlich verbürgt, was müssen wir als Legende betrachten? Was hat er mit dem Niederrhein zu tun?
Der Referent wird auf der Grundlage seines Buches über Willibrord das Leben dieses frühen Missionars und seine Wirksamkeit anschaulich darstellen. Mit Lichtbildern und Berichten wird er dessen erstaunliches Lebenswerk lebendig und verständlich werden lassen. Zudem wird die besondere Eigenart des Christentums erkennbar werden, das vom 8. Jahrhundert bis in die Gegenwart großen Teilen Westeuropas sein Gepräge gab.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 5,00 € Um Anmeldung wird gebeten.
Dozent*in:

Plätze frei (47 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Ein Wochenende für alle, die in die Schauspielerei hineinschnuppern oder nach ersten Erfahrungen auf der Bühne ihr Spiel verfeinern wollen.
Wir spielen uns durch die Themen "Darstellen und Ausdruck", "Improvisation" und "Atem und Stimme". Mit Spaß an der Sache werden kleine Szenen entstehen und neue Rollen ausprobiert.
Bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 52,00 €
Dozent*in: Marion Bachmann

Plätze frei (9 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Sie wollten schon immer gerne zeichnen lernen? Dann ist dieser Workshop die beste Gelegenheit den Umgang mit Bleistift und Papier auszuprobieren. Zeichnen bedeutet, sich Zeit zu nehmen, zu beobachten und genau hinzusehen. Das Wesentliche erschließt sich erst durch das genaue Hinsehen und die Übersetzung der Beobachtung auf das Papier.
Einfache zeichnerische Grundübungen bilden die Basis des Workshops und ermöglichen ein intensives Kennenlernen der Materialien. Zudem widmen wir uns dem Thema Schraffur, die wir beim Zeichnen verwenden, um Grauwerte und Schattierungen darzustellen. Zahlreiche Tipps und Tricks zum Thema Zeichnen runden den Workshop ab.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 29,00 €
Dozent*in: Iris Jurjahn

Plätze frei (8 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Freuen Sie sich auf eine Begegnung mit französischen Chansons und deutschen Liedern über ein uns alle derzeit tief bewegendes Thema: den Frieden! Marie-Christine Schwitzgöbel führt Sie anekdotenreich durch einen Abend voller Hoffnung mit Chansons von u.a. Edith Piaf, Georges Moustaki, Barbara, Zaz, Reinhard Mey, Udo Lindenberg, ...
Und da Singen bekanntlich verbindet, dürfen Sie nicht nur zuhören, sondern sind eingeladen, zu murmeln ...
Bis bald zum unseren Rendez-vous im Zeichen der Hoffnung, des Friedens und des Lebens.....

Un rendez-vous franco-allemand avec des chansons françaises et allemandes sur un thème qui nous touche tous profondément: la Paix! Marie-Christine Schwitzgöbel vous guidera à travers une soirée pleine d'espoir avec des chansons de Piaf, Adamo, Moustaki, Barbara, Zaz, Reinhard Mey, Udo Lindenberg....
Et comme il est bien connu que le chant crée des liens, vous pouvez non seulement écouter, mais aussi, si vous le voulez, fredonner ensemble ces belles chansons.
À bientôt pour ce rendez-vous placé sous le signe de l'Espoir, de la Paix, vive la Vie......

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 7,00 € Um Anmeldung wird gebeten.
Dozent*in: Marie-Christine Schwitzgöbel

Plätze frei (36 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Um trotz gähnender Leere im Geldbeutel seinen wohlgenährten Bauch zu erhalten, schreibt der schlitzohrige Ritter Falstaff gleichlautende Liebesbriefe an zwei wohlhabende Damen. Doch die kriegen Wind von dem Schwindel.
"Wer zuletzt lacht, lacht am besten" - mit diesen wohl schönsten allerletzten Bühnenworten verabschiedete sich der 80-jährige Giuseppe Verdi 1893 in den Ruhestand und komponierte am Ende seiner Opernlaufbahn nach Shakespeares "Die lustigen Weiber von Windsor" noch eine ebenso unkonventionelle wie hinreißende Musikkomödie.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 55,00 €
Dozent*in: Catherine Serrand

Anmeldung möglich (17 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Du hast in diesem Workshop die Möglichkeit, dein eigenes Projekt umzusetzen und dich einfach mal auszuprobieren. Der selbstständige Tischlermeister, Innenarchitekt MA, Bildhauer und Künstler Thomas Heweling zeigt dir die ersten Schritte. Du musst dich zu Beginn nur entscheiden, in welche Richtung es gehen soll.
Dies ist ein "Macher"-Workshop. Nach wenigen Worten der Einweisung geht es auch schon los. Bitte schreibe Thomas spätestens eine Woche vor dem Workshop, in welche Richtung es bei dir geht und ob du bestimmtes Material benötigst, damit er es gegebenenfalls vorbereiten kann: info@thomas-heweling.de
Ansonsten brauchst du nichts außer feste Schuhe, warme Kleidung und einen Entwurf oder Bilder von dem, was du machen möchtest.
Tipp: Stecke dir zu Anfang nicht zu hohe Ziele!

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 89,00 € Teilnahme ab 12 Jahren.
Dozent*in: Thomas Heweling

Plätze frei (4 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Ob Teilnehmende aus dem Kurs 1 oder Quereinsteiger*innen, Anfänger*innen oder Fortgeschrittene: Alle sind auch im zweiten Malkurs herzlich willkommen!

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 64,00 €
Dozent*in: Iris Jurjahn

Plätze frei (11 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Neben den Münchner Expressionisten (Stichwort: Blauer Reiter) und den Rheinischen Expressionisten ist es vor allem die Künstlergemeinschaft "Brücke" gewesen,
die in Deutschland den Expressionismus geprägt hat. In diesem Vortrag gibt der Referent zunächst einen Überblick über seine Entwicklung in Deutschland und dann
speziell über die 1905 in Dresden entstandene "Brücke". Dabei zeigt er den Einfluss van Goghs auf und schildert die Entwicklung der Gruppe bis zu ihrer Auflösung
im Jahr 1913.
Schwerpunktmäßig behandelt er dann Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff.
Bei Heckel verfolgt er die einzelnen Entwicklungsphasen anhand der Einflüsse van Goghs, der Fauves (insbesondere Matisse), des Kubismus und Lyonel Feiningers und erläutert
seine These "Die Farbe macht das Bild" am Beispiel von Heckels Landschaftsbildern.
Die Darstellung Kirchners orientiert sich stark an seiner schwierigen Biografie. An seinem Beispiel zeigt Peter Kösters auch auf, wie sich die nationalsozialistische Kulturpolitik auf
die Expressionisten ausgewirkt hat (Stichwort: "entartete ´Kunst").
Mit Schmidt-Rottluff schließlich stellt er die treibende Kraft der Künstlergruppe vor. Auch bei ihm verbindet er die Darstellung seiner künstlerischen Entwicklung und Bedeutung
mit einem Blick auf die historischen Begleitumstände, ähnlich wie bei Kirchner, aber zusätzlich auch auf die kulturpolitische Situation der DDR (Stichworte hier: Formalismusdebatte
und Sozialistischer Realismus).

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 5,00 €
Dozent*in: Peter Kösters

Plätze frei (29 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Ich sehe was, was du NOCH nicht siehst. Auch schon gesehen hast, aber anders als ich. Und es ist 'gelb'.
Der Briefkasten, die
Leuchtreklame am Eissalon? Die verblasste Schrift auf der Wand? Was stand da früher mal? Und ich möchte es dir zeigen!
Wir stellen uns gegenseitig die Welt vor. So, wie wir sie sehen. Wir fotografieren sie, wir beschreiben sie.
Menschen, Gegenstände im öffentlichen Raum, Orte, die im Verborgenen liegen, verlassene oder alltägliche Orte. Vielleicht umgibt sie ein Geheimnis, was wir teilen möchten, auf jeden Fall haben sie eine Geschichte, meine und deine, und damit werden sie bedeutsam. Für mich, für uns.

Der Weseler Fotograf Johannes Wolsing und der Xantener Autor und Poetry Slammer Michael Schumacher begleiten in diesem, die künstlerischen Möglichkeiten übergreifenden Workshop, die Kursteilnehmer*innen auf einer Entdeckungsreise in ihre Umgebung.

Bilder suchen sich ihre Geschichten, Geschichten suchen sich ihre Bilder. Es geht immer ums Erzählen, Erinnern, mit- und untereinander, zum Abschluss des Kurses in Form einer gemeinsamen Ausstellung oder in einem Buch für alle, die dabei waren. Damit die Erinnerungen erhalten und lebendig bleiben, damit neue Geschichten entstehen - und du und ich die Welt neu entdecken können.
Jetzt sehe ich es auch! Und es ist gelb!

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 79,00 €
Dozent*in: Johannes Wolsing

Plätze frei (11 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen
Seite 1 von 2
Seiten blättern

Ihre Ansprechpartner

Catherine Serrand
Tel. 0281/ 203 2343
E-Mail schreiben