Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Vorträge / Seminare / Psychologie

Die Vorträge finden in Zusammenarbeit und Kooperation mit lokalen Akteuren des Gesundheits- und Sozialwesens, wie z.B. dem Aktionsbündnis des Kreises Wesel gegen psychische Erkranken, dem Marien-Hospital Wesel, dem Evangelischen Krankenhaus Wesel und der Sozial-psychiatrischen Initiative Xanten (www.spix.de) und weiteren satt. Im Mittelpunkt stehen Informationsabende zu neuen Behandlungsmethoden, Informationen zu Krankheitsbildern und Ausprägungen sowie zu Hilfs- und Beratungsstellen.
Es findet keine individuelle medizinische Beratung vor Ort statt, die Vorträge stehen im Einklang mit dem "Qualitätsring Gesundheit der Volkshochschulen" und auf dem Boden der empirischen Wissenschaften.

Seite 1 von 1

freie Plätze 61103 Der Diabetes und seine Gefäßkomplikationen

(Wesel, am Di., 7.12., 18.00 Uhr , Dr. Jürgen Hinkelmann)

Der Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, die immer mehr Menschen betrifft. Dabei ist die Zuckerkrankheit nicht so harmlos, wie weithin angenommen wird. Beim Diabetes ist der Zuckerstoffwechsel gestört und die Versorgung des Körpers mit Nährstoffen nicht mehr optimal. Es kommt zu Schädigungen der Augen, Nieren, Nerven und auch der Gefäße.
Über den Zusammenhang zwischen Zuckerkrankheit und Durchblutungsstörungen referiert Dr. Jürgen Hinkelmann, Chefarzt der Gefäßchirurgie am Marien-Hospital in Wesel.

freie Plätze 61104 Therapien gegen chronische Schmerzen

(Wesel, am Do., 7.10., 18.00 Uhr , Dr. med. Bernd Meurer)

Ca. 12 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter chronischen Schmerzen. Zu den häufigsten gehören Rücken- und Gelenksschmerzen sowie Schmerzen in Folge einer Tumorerkrankung. Nach heutigem Wissen gibt es komplexe Wechselwirkungen zwischen biologischen, psychologischen und sozialen Faktoren, die chronische Schmerzen entstehen lassen und aufrechterhalten. Daher erfolgt die Therapie chronischer Schmerzen multimodal, d.h. mehrere Fachdisziplinen arbeiten zusammen.
Über diese Ansätze referiert Dr. Bernd Meurer, Leitender Oberarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Marien-Hospital in Wesel.

Anmeldung möglich 61105 Ernährung und psychische Gesundheit

(Wesel, am Do., 4.11., 19.00 Uhr , Nadine Seufert)

Sie reagieren empfindlicher auf äußere Einflussfaktoren wie Licht, Lärm, etc. und sind "gestresst" von bestimmten Nahrungsmitteln oder Medikamenten? Welche Rolle spielt dabei die Darm-Hirn-Achse? Nicht nur, aber auch im Hinblick auf (Pseudo-)Allergien? Wie kann eine ausgewogene Versorgung mit Vitaminen & Spurenelementen die psychische Belastbarkeit verbessern? Besteht eine Besonderheit, speziell für die körperliche und psychische Gesundheit, von Hochsensiblen?
Zusätzlich geht die Dozentin folgender Spezial-Frage nach: Welche Verbindung besteht zwischen Hochsensibilität und häufig beobachteten hohen Histamin-, Cortisol- und Noradrenalin-Werten?
Die Dozentin ist ausgebildeter ECHA-COACH (ICBF Münster) für Hochbegabte & Hochsensible und Ernährungs-Coach.

freie Plätze 61106 Krebsmedizin 2021 - Neue Therapieansätze

(Wesel, am Do., 30.9., 18.00 Uhr , Prof. Dr. Henning Schulze-Bergkamen)

Bei der Behandlung von Krebserkrankungen hat es in den letzten Jahren große Fortschritte gegeben. Und die Entwicklung und Forschung im Bereich der Krebstherapie schreitet weiter voran. Eine Chemotherapie ist heutzutage längst nicht mehr das Mittel der Wahl. Der Krebsspezialist Prof. Dr. Henning Schulze-Bergkamen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II (Gastroenterologie und Onkologie) am Marien-Hospital, erläutert aktuelle Entwicklungen und neue Behandlungsmethoden. Der Referent hat einen Lehrauftrag für Onkologie am Universitätsklinikum in Heidelberg.

Anmeldung möglich 61201 Krankheitseinsicht(en): Wer sagt, ich bin ver-rückt?

(Wesel, am Mo., 27.9., 18.00 Uhr , Martin van Staa)

Was ist verrückt? Wo hört das "Normale" auf und wo fängt das "Ver-rückt-sein" an? Was macht dies mit dem "Diagnostizierten", dem Kranken, und seinem Umfeld? Wer entscheidet über die "Notwendigkeit" einer Behandlung? Wie können Behandlungen aussehen? An diesem Abend berichten Begleiter und Betroffene.

Anmeldung möglich 61202 "Das interessiert mich": Themensammlung 2022

(Wesel, am Mo., 29.11., 18.00 Uhr , Martin van Staa)

Gestalten Sie das Psychoseseminar für das nächste Jahr aktiv mit. Alle Ideen und Themenvorschläge sind gerne willkommen. Auch im Hinblick auf Vorträge. Ihr Psychoseseminar freut sich auf Ihre Beiträge!

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Montag Donnerstag
(außer in den Schulferien):

09:30 12:00 Uhr und
14:30 16:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2021

VHS
Grundbildung
vhs Lernportal
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV