Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Umgang mit Streß und Belastung

Seite 1 von 1

freie Plätze 21002 Effektiv Arbeiten im Homeoffice

(Wesel, ab Sa., 27.2., 10.00 Uhr , Constanze Brinkmann)

Zunehmend rückt das "Homeoffice" stärker in den Fokus von Arbeitnehmern und Unternehmern. Um Effektivität zu gewährleisten, ist die Schaffung einer positiven Arbeitsatmosphäre "fernab" von allen ungewollten Ablenkungen für alle Beteiligten erstrebenswert. Berufliche Aufgaben müssen deshalb auch in einem privaten Umfeld produktiv, effektiv und (meist auch) kreativ bewältigt werden.

Dieser Workshop liefert nicht nur Tipps zum Zeit- und Aufgabenmanagement, er sieht das Selbst- und Arbeitsplatzmanagement ganzheitlich. Die Chancen für zielgerichtetes und gleichzeitig lösungsorientiertes Arbeiten im Homeoffice sind dadurch erstaunlicherweise oftmals größer als im regulären Büroalltag - wenn man bestimmte Dinge berücksichtigt.

Die Teilnehmer*innen erfahren nicht nur, wie das Homeoffice "in den Griff zu bekommen" ist, sie bekommen ebenso Instrumente zur Schreibtischoptimierung an die Hand. Der Arbeitsalltag wird durch den Wegfall von beispielsweise zeitintensiven Such- und Aufräumaktionen wesentlich angenehmer, Energie und Zeit werden gewonnen.

Zum Bereich Suchen und Finden gehört auch der Umgang mit E-Mails, die weiterhin und zunehmend unser Berufsleben bestimmen. Hier liefert der Workshop quasi maßgeschneiderte Rettungswesten, um in der digitalen Textflut nicht unterzugehen. Das Schreiben und das rechtskonforme Archivieren werden selbstverständlich ebenfalls nicht nur besprochen, sondern auch geübt.

Der gesamte Workshop wird sich an den individuellen Erfahrungen der Teilnehmenden orientieren und ebenso die jeweiligen individuellen Arbeitsergebnisse besprechen.

Die insgesamt zwei rund sechsstündigen Kurseinheiten bestehen weitgehend aus interaktiven Inhalten und leben vom "Mitmachen".

Inhalte:
- Was beim Homeoffice grundsätzlich beachtet werden sollte
- Ordnung und Struktur - analog und digital
- Tipps für den Workflow
- Selbstmotivation schaffen und erhalten
- Für immer ein aufgeräumter Schreibtisch
- Das E-Mail-Postfach: auf dem Weg zur "Inbox Zero"
- Rechtskonformer Umgang mit E-Mails und deren Archivierung
- Aufgaben mit den richtigen Prioritäten bewältigen
- Ziele setzen und durch Planung erreichen
- Optimiertes Zeitmanagement

freie Plätze 21006 Resilienz - Gesund bleiben und die eigene Widerstandskraft steigern

(Wesel, am Sa., 27.2., 10.00 Uhr , Petra Droll)

Resilienz bedeutet innere Widerstandskraft, Flexibilität, Anpassungsfähigkeit, Kreativität, Improvisationstalent und den eigenen Standpunkt vertreten.
Ziel des Seminars ist es, ungünstige Verhaltensmuster zu hinterfragen und Strategien zu entwickeln, um Lösungsorientierung und Anpassungsfähigkeit im Umgang mit belastenden Situationen zu erhöhen.

Inhalte des Seminars:
- Salutogenese - Wie Gesundheit entsteht.
- Die 7 Stufen der Resilienz
- Praktische Übungen zur Stärkung der eigenen Resilienz

Die Dozentin hat eine Praxis für systemische Beratung in Mülheim an der Ruhr und mehr als 30 Jahre Erfahrung in therapeutischer und systemischer Arbeit. Als ehemalige Führungskraft in einem mittelständischen Betrieb kennt sie die Arbeitgeberseite bestens und vermag Arbeit und soziales Leben gut auszubalancieren. Details siehe: https://www.praxis-droll.net/petra-droll/.

freie Plätze 21008 Selbstwert und Selbstbewusstsein stärken

(Wesel, am Sa., 13.3., 10.00 Uhr , Petra Droll)

Die Grundlagen dafür, wie sehr wir uns selbst achten und wertschätzen, werden in den ersten Lebensjahren gelegt. Je instabiler diese Grundlagen und damit das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein sind, umso weniger haben wir Kontakt zu unseren Bedürfnissen und Gefühlen, umso schlechter ist unsere Meinung über uns selbst. Wir fühlen uns dann oft unsicher und hilflos und es fällt uns schwer, uns selbstsicher zu behaupten.
Dieses Seminar gibt Gelegenheit, sich der eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst zu werden und die eigene Meinung von sich im Spiegel der anderen zu überprüfen und zu korrigieren. Wir hinterfragen auch die Glaubenssätze, die unser Denken und Handeln beeinflussen. Ziel ist es, zu einer realistischen und positiven Einschätzung der eigenen Person zu gelangen.
Die Arbeit mit kreativen Methoden, positiven Imaginationen und Körperarbeit werden uns darin unterstützen, Selbstbewusstsein und Selbstwert zu stärken.

Die Dozentin hat eine Praxis für systemische Beratung in Mülheim an der Ruhr und mehr als 30 Jahre Erfahrung in therapeutischer und systemischer Arbeit. Als ehemalige Führungskraft in einem mittelständischen Betrieb kennt sie die Arbeitgeberseite bestens und vermag Arbeit und soziales Leben gut auszubalancieren. Details siehe: https://www.praxis-droll.net/petra-droll/.

freie Plätze 60002 Stark in den Frühling, ein Koch-Workshop

(Wesel, am So., 14.3., 10.00 Uhr , Miriam Kamsties)

Der Winter ist vorbei. Und endlich kommt der Frühling. Auch in dieser Jahreszeit ist es wichtig, auf eine gesunde Ernährung zu achten. In diesem Workshop erhalten Sie hilfreiche Tipps für eine gesunde Ernährung, damit der Körper gestärkt in den Frühling kommt. Und der Körper braucht viele gesunde Lebensmittel zur Stärkung der Abwehrkräfte. Wir erarbeiten in einem Workshop gemeinsam in der Gruppe die Grundlagen einer gesunden Ernährung, räumen mit Ernährungsmythen auf und bereiten uns auf den praktischen Teil des Workshops in der Küche vor.
Dort bereiten wir gemeinsam Gerichte zu, die lecker und gesund sind und gleichzeitig das leibliche Wohl fördern, indem sie gut schmecken und satt machen. Gesunde Ernährung ist nämlich mehr als nur Rohkost. Von Salat als Vorspeise bis zum Dessert ist alles dabei. Die Gerichte sind so gehalten, dass Sie diese später im Freundes- und Familienkreis nachkochen und mit gesunden Ideen glänzen können. Hier ein kleiner Ausblick: Frühlingssalat, Frühlingssuppe, echtes Hühner-Frikassee mit Creme Fraiche, Jungzwiebelsuppe, Schnelles Hähnchen mit lecker geschmortem Gemüse, Erdbeerlimonade, eine leichte und schnelle Brokkoli-Pfanne, Erdbeer- Butterkeks-Dessert, Frühlings-Tiramisu, ein leichter Tomatenauflauf mit Schafskäse und Sommernudeln.

freie Plätze 64005 Funktionale Gymnastik

(Wesel, ab Mi., 27.1., 10.45 Uhr , Oliver Scheike)

Die Funktionsgymnastik beansprucht Gelenke, Muskeln und Sehnen nicht übermäßig, sondern in dem Maße, wir diese auch im alltäglichen Leben belastet werden würden. In diesem Kurs machen wir keine übertriebenen, schweißtreibenden Übungen. Statt dessen belasten wir unseren Körper in der Art, wie wir es auch im normalen Alltagsleben taten, als wir noch berufstätig waren und uns auf natürliche Weise mehr bewegt haben. Wir machen leichte Dehn- und Strechübungen, bringen den Rumpf und die Extremitäten wieder öfters in Bewegung und tun so etwas für die Beweglichkeit und die Sturzprophylaxe.

freie Plätze 68099 szenisches Fechten - Einführung

(Wesel, ab Fr., 11.6., 16.00 Uhr , Prof. Claus Großer)

Fechten einmal anders als man es aus dem Fernsehen von Olympia kennt, ohne Schutzbekleidung, nicht auf der Bahn. Alle Aktionen sind abgesprochen und wir fechten miteinander, als Team. Wir haben keine/-n Gegner*in, sondern eine/-n Partner*in, mit dem der Kampf abgesprochen, einstudiert und ausgetragen wird. Beim szenischen Fechten, auch Bühnen- oder Theaterfechten genannt, werden alle Bewegungen so ausgeführt, dass der Zuschauer die Aktionen gut sehen kann. Denn es ist das Ziel, einem Zuschauer ein packendes, gut aussehendes Gefecht zu liefern, dass diesen in seinen Bann zieht und ihn glauben lässt, es wäre ein ernstes Gefecht. Auch wenn alle Aktionen abgesprochen sind, muss dem Zuschauer eine kämpferische Atmosphäre vermittelt werden. Er sollte den Eindruck bekommen, als ob das Gefecht in diesem Moment entsteht und auch nur einmal gefochten wird. Dabei ist ein gewisses schauspielerisches Talent sinnvoll und hilfreich.
Ziel des Lehrgangs ist das Erlernen und Aufführen eines kleinen, aber packenden Gefechts sowie die Einführung in die notwendige Basischoreographie. Mitmachen kann absolut jede/-r ab 16 Jahren, es sind absolut keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Prof. Claus Großer, diplomierter Sportwissenschaftler, unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig Bühnenfechten, Akrobatik und Bewegung. Als selbstständiger Fechtchoreograph und Fechtmeister für szenisches Fechten berät er seit Jahren Theater im ganzen Bundesgebiet und begleitete circa 150 verschiedene Aufführungen. Seit 2009 ist er Mitglied in der Akademie der Fechtkunst Deutschland und darf den Titel eines Fechtmeisters führen.
Das komplette Übungsgerät wird gestellt und ist im Entgelt enthalten.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Montag Donnerstag
(außer in den Schulferien):

09:30 12:00 Uhr und
14:30 17:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2021

VHS
Grundbildung
vhs Lernportal
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV