Hauptinhalt anspringen
Startseite Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - SchermbeckStartseite Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - Schermbeck
erweiterte Suche
Sie befinden sich hier:
Politik, Gesellschaft, Umwelt
Die Vorträge an der VHS sind geprägt durch einen offenen Gedankenaustausch, in sachlicher und kontroverser Diskussionen im Rahmen der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Die Vorträge kommen aus den Bereichen Geschichte, Politik, Naturwissenschaften und Verbraucherberatung und tragen zur selbstständigeren Entscheidung und Meinungs- wie Willensbildung bei.

Politik, Gesellschaft, Umwelt

Die Vorträge an der VHS sind geprägt durch einen offenen Gedankenaustausch, in sachlicher und kontroverser Diskussionen im Rahmen der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Die Vorträge kommen aus den Bereichen Geschichte, Politik, Naturwissenschaften und Verbraucherberatung und tragen zur selbstständigeren Entscheidung und Meinungs- wie Willensbildung bei.

Politik, Gesellschaft, Umwelt
Ort
Wochentage
Zeitraum
Beginn
Preis
Dozenten
Kurstyp


Kurse pro Seite:

Seit 2009 endet die B 58 aus Straelen und Rheinberg in Wesel-Zentrum hinter der Rheinbrücke. Der Verkehr Richtung Dinslaken und Autobahn A3 sowie Sauerland schlängelt sich durch Wesel. Seit 2019 wird an der B58-Südumgehung Wesel gebaut, die 2025 fertig sein soll. Die VHS ermöglicht gemeinsam mit Straßen.NRW eine spannende und eindrucksreiche Besichtigung der verschiedenen Baustellen.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme ist kostenfrei.
Dozent*in:

Anmeldung auf Warteliste

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

in den Warenkorb

Die Dachziegelwerke Nelskamp mit ihren verschiedenen Standorten in Deutschland sind einer der führenden Hersteller von Materialen zur Dacheindeckung. Das Kernsortiment bilden Dachsteine, Dachziegel und deren Zubehör. Seit einigen Jahren ergänzt auch moderne Solartechnik das Nelskamp-Angebot.
Bei diesem Betriebsbesuch kommen Sie zuerst zum Werk in Schermbeck (Waldweg 6). Hier am Standort der Hauptverwaltung erhalten Sie von Schulungsleiter Frank Engelmann die Einführung mit einem Einblick in das Unternehmen. Anschließend fahren Sie ca. 4 km zum Nelskamp-Dachsteinwerk in Hünxe-Gartrop (Gahlener Str. 158). Hier erleben Sie den interessanten Prozess, wie aus Sand, Zement, Wasser und Farbpigmenten unterschiedliche Dachsteine hergestellt werden.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Besichtigung ist kostenfrei.
Dozent*in: Dietrich Pollmann

Anmeldung auf Warteliste

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

in den Warenkorb

Mehr als Autofahren mit der Energie der Sonne - Vortrag der Verbraucherzentrale.
Solarstrom für das Eigenheim hilft dabei, Energiekosten
zu sparen und die Umwelt zu schonen.
Darüber hinaus kann der Strom auch ins Elektroauto geladen werden. Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale NRW ist im Kreis schon seit Jahren aktiv den Bürgern das Thema näher zu bringen. Wie die Sonne in den "Tank" oder Speicher kommt und was dabei zu beachten ist stellt er in seinem Vortrag vor. Von Fragen nach der angemessenen Anlagengröße und der richtigen Ladeleistung bis zu Kosten und Fördermöglichkeiten werden dabei viele wichtige und interessante Aspekte thematisiert.
Der Vortrag richtet sich an alle Bürger*innen, die Solarstrom produzieren und nutzen wollen. Beim Bau einer neuen Photovoltaikanlage sollten die Möglichkeit der späteren Mitversorgung eines E-Autos auf jeden Fall mitbedacht werden. Wer auf ein Elektroauto umzusteigen möchte, bekommt wertvolle Tipps für die eigene Ladestation zu Hause. Die Technik stellt hier die Weichen für die Einbindung einer Solaranlage. Auch die Heizung wird elektrischer daher muss auch hier eine Wärmepumpe als Komponente beachtet werden.
Es besteht Raum für individuelle Fragen.
Zielgruppe: Eigentümer
Der Vortrag findet online über zoom statt und wendet sich an Mieterinnen und Mieter sowie Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer.Der Link wird zwei Tage vor der Veranstaltung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschickt.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Akke Wilmes

Anmeldung möglich (47 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Die Energiepreise steigen, gleichzeitig sind die Rahmenbedingungen für einen Austausch des Heizsystems aktuell sehr attraktiv. Üppige Förderkonditionen für Heizungsanlagen, die erneuerbare Energien nutzen, Sonderprämien für den Austausch von fossil betriebenen Heizsystemen liegen im Trend. Neue gesetzliche Anforderungen und der steigende Energie- und CO2-Preis sollten neben den technischen Komponenten in die Erwägung mit einfließen.
Ist die Wärmepumpe die mögliche und richtige Lösung? Was ist im Einzelfall zu beachten und welche Vor- und Nachteile weisen die verschiedenen Heizsysteme auf?
Im Vortrag gibt Dipl. Ing. Akke Wilmes einen Überblick über die möglichen Heizsysteme und die aktuellen Rahmenbedingungen.
Es besteht Raum für individuelle Fragen.
Zielgruppe: Eigentümer und Vermieter
Der Vortrag findet online über zoom statt und wendet sich an Mieterinnen und Mieter sowie Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer. Der Link wird zwei Tage vor der Veranstaltung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschickt.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Akke Wilmes

Anmeldung möglich (44 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Was ist, wenn ich durch einen Unfall, einen Schlaganfall oder eine Erkrankung plötzlich nicht mehr für mich selbst entscheiden kann? Wer kümmert sich um Bankgeschäfte, um meine Wohnung, meine Verträge? Wer macht den Vertrag mit einem Pflegedienst und -heim?
Weder Freunde noch Angehörige haben ohne eine spezielle Vollmacht das Recht, stellvertretend zu handeln oder zu entscheiden. Worauf kommt es bei einer speziellen Vollmacht an und wen kann man als Betreuungsperson einsetzen? All diese Fragen sind Gegenstand des Vortrags des Weseler Notars und Rechtsanwalts Karsten Tieben, Fachanwalt für Familien- und Erbrecht.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Karsten Tieben

Anmeldung möglich (39 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Was ist Künstliche Intelligenz (KI)? Wo liegen die aktuellen Herausforderungen?  Welche ethischen Aspekte spielen eine Rolle?
Am Beispiel
von Anwendungen der KI im Gesundheitssystem werden die Chancen sowie möglichen Probleme des Einsatzes der Technologie diskutiert: KI-Systeme, die in kurzer Zeit riesige Datenmengen verarbeiten, unterstützen Ärzte bei Diagnose und Behandlung von Krankheiten - sei es bei der Auswertung von Röntgenbildern, bei Operationen oder der Auswahl der Medikamente. Dabei muss der Einsatz von KI, aber auch der Verzicht darauf, gerechtfertigt werden. Wer trägt die Verantwortung, wenn bei der Zusammenarbeit mit dem KI-System Fehler passieren? Wem gehören die Daten, die KI-Systeme erheben? Wer darf was mit diesen Daten machen, und was wissen wir als Patienten davon? Gibt es ein Recht auf medizinische Behandlung mit KI? Das Potential der KI für medizinische Anwendungen nicht zu nutzen, wäre - so die These des Abends - sowohl medizinisch als auch volkswirtschaftlich unverantwortlich. Es wird vorgestellt, wie KI das Gesundheitssystem verbessert - und wie dies verantwortlich geschehen kann.
Peter Dabrock und war von 2016 bis 2020 Vorsitzender des Deutschen Ethikrates. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Ethik technischer und (bio-)wissenschaftlicher Durchdringung menschlicher Lebensformen (von Keimbahnintervention bis KI). Er war von 2002 bis 2008 Juniorprofessor für Bioethik und anschließend bis 2010 Professor für Sozialethik an der Philipps-Universität Marburg. Seine Expertise hat er in zahlreiche Gremien eingebracht, u.a. in die Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer, in die European Group on Ethics in Science and New Technologies und in den Deutschen Ethikrat. 2017 wurde Peter Dabrock als erster Theologe Mitglied bei acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. 2021 wurde er in den Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels berufen. Er ist Mitglied der Plattform Lernende Systeme.

In Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Die Erkenntnisse auf dem Gebiet der Genetik, besonders die neuen spektakulären Methoden der gezielten Genveränderung durch das CRISPR/Cas9 Verfahren dienen nicht nur dem Erkenntnisgewinn, sondern sie eröffnen auch neue Möglichkeiten der Einflussnahme auf das Leben des Menschen. Darüber hinaus regen sie zu Spekulationen und Fantasien an, die, sollten sie Wirklichkeit werden, unsere Welt entscheidend verändern würden.
Ich möchte in meinem Vortrag zunächst die Grundlagen der Gentechnik erklären, und dann das Risiko aber auch das Potential der neuen Möglichkeiten diskutieren. Dabei geht es sowohl um Fortschritte bei der Grundlagenforschung an Tieren und Pflanzen, als auch Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung in der Medizin und der Landwirtschaft.
Christiane Nüsslein-Volhard ist Biologin und wurde u.a. 1995 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet.
In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft .

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Der Deutsche Sachbuchpreis zeichnet das Sachbuch des Jahres aus. Der bzw. die Preisträger*in wird exklusiv für die VHS einen Vortrag halten. Sobald die Jury den / die Preisträger*in ermittelt hat, folgen weitere Informationen. In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandelds.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

In diesem Gespräch folgen Michael Hochgeschwender und der Bestsellerautor Clint Smith den Spuren des transatlantischen Sklavenhandels. Sie stellen uns historische Stätten in den USA vor, die von der Geschichte der Sklaverei erzählen.
Es wird sichtbar werden, wie eng alltägliche Orte, Feiertage und sogar ganze Stadtteile bis heute mit diesem gewaltsamen Kapitel der amerikanischen Geschichte verflochten sind und so noch immer die Gegenwart prägen.
Clint Smith zählt zu den wichtigsten Intellektuellen der USA. Sein Buch zur Sklaverei stand auf Platz 1 der New-York-Times und wurde von Barack Obama zu einem seiner Lieblingsbücher ausgewählt.
Michael Hochgeschwender lehrt Amerikanische Kulturgeschichte in München

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Zwei Redakteur:innen der Süddeutsche Zeitung sprechen über ein aktuelles Thema. Der genaue Titel, Text und die Namen der beiden Journalist:innen werden noch mitgeteilt. In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Die Kosten für Energie steigen immer weiter stark an, ein Grund sich mit dem Verbrauch in den eigenen vier Wänden auseinander zu setzen und sich an der Energiewende zu beteiligen.
Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale zeigt, welche Möglichkeiten man hat, um den Energieverbrauch zu dokumentieren und mit einfachen und vorhandenen Mitteln den Verbrauch zu bestimmen und, bezogen auf den eigenen Haushalt, zu bewerten und daraus einzuschätzen, welche Möglichkeiten man hat, den Verbrauch sinnvoll zu reduzieren.
Ziel: Geldbeutel und Klima werden geschont.
Es besteht Raum für individuelle Fragen.
Zielgruppe: Eigentümer, Mieter und Vermieter
Der Vortrag findet online über zoom statt und wendet sich an Mieterinnen und Mieter sowie Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer. Der Link wird zwei Tage vor der Veranstaltung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschickt.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Akke Wilmes

Anmeldung möglich (43 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Frankreichs Norden ist ein überaus lohnendes Reiseziel und bietet eine erstaunliche Vielfalt an malerischen Landschaften, bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten und Kultur-Highlights. Unsere Reise vom Nordwesten bis in den Nordosten Frankreichs führt uns von der Kanalküste und dem Pas de Calais über die Picardie, die Ardennen und Lothringen bis ins Elsass.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 5,00 € Um Anmeldung wird gebeten.
Dozent*in:

Plätze frei (35 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Der bzw. die Preisträger:in des Friedenspreises ist vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels eingeladen, an einer Diskussionsveranstaltung am 24.10. teilzunehmen. Sobald feststeht, wer den Preis erhält, folgen weitere Informationen. In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Meinungsfreiheit und Privatsphäre sind vorbei. Der Mensch wird mittels Daten voll erfasst und manipuliert und gesteuert. Noch nie hatten Autokratien so viele Möglichkeiten! Doch Moment... Die selben Technologien, die die Menschenrechte vor neue Herausforderungen stellen, bieten auch neue Chancen. Noch nie wurden Staatshandlungen so schnell erfasst. Noch nie waren so viele Menschen daran beteiligt, Verbrechen auszuwerten und zu veröffentlichen. Und noch nie konnte so schnell geholfen werden wir heute. Die Digitalisierung hat die Situation der Menschenrechte enorm verändert - und sie hat auch die Menschenrechtsarbeit völlig umgekrempelt. Mike Karst, Keynotespeaker und langjähriges Mitglied bei Amnesty International, beleuchtet in diesem vielseitigen Impulsvortrag die Veränderungen der Menschenrechtssituation und der Menschenrechtsarbeit von unterschiedlichen Seiten.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Mike Karst

Anmeldung möglich (44 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Die Obst- und Saftkelterei van Nahmen ist nicht nur am Niederrhein eine Institution. Die Produktion von Säften und Secco auch aus seltenen Obstsorten ist ein Alleinstellungsmerkmal des Betriebes. Darüber hinaus ist van Nahmen ein großer und wichtiger Arbeitgeber in Hamminkeln. Wenn Sie einen Eindruck davon gewinnen möchten, wie aus Obst Saft wird, dann bietet Ihnen die Exkusion hierzu Gelegenheit. Zu der zweieinhalbstündigen Führung gehört zum Abschluss eine Saftverkostung vor Ort.
Organisatorische Hinweise:
Die Führung ist nicht barrierefrei, eine Teilnahme mit Rollstuhl oder Rollator ist leider nicht komplett möglich. Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt sein, die Führung richtet sich thematisch und didaktisch in erster Linie an Erwachsene.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 10,00 € inkl. einer Verkostung vor Ort.
Eigene Anreise, Treffpunkt: Obstkelterei van Nahmen, Diersfordter Str. 27, 46499 Hamminkeln
Dozent*in:

Anmeldung auf Warteliste

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

in den Warenkorb

Wie weit haben Politiker mit ihren Entscheidungen den turbulenten Lauf der Geschichte bestimmt? Wie weit wurden sie von den Umständen getrieben? Welches sind die Voraussetzungen für die Erlangung von Macht und welche Eigenschaften bringen politische Anführer mit?
In mehreren Porträts ergründet Kershaw die machtvollen Figuren des 20. Jahrhunderts, die Europa im Guten wie im Schlechten geformt haben, und analysiert dabei grundsätzlich die Möglichkeiten und Grenzen "starker" Führungspersönlichkeiten.
Ian Kershaw war Professor für Modern History an der University of Sheffield. Er zählt zu den bedeutendsten Historikern der Gegenwart.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (98 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Erst haben wir uns gefreut, dass wir mit dem Internet und all den tollen Plattformen unbegrenzt Zugang zu dem Wissen der Welt mit einem Fingerschnipsen haben. Und jetzt kann man keinem mehr trauen. Oder man kann sich seine eigenen Welten schaffen und permanent in einer Blase mit einigen gleichgesinnten leben. Man kann Bilder verändern und man kann sogar mit Deep fake Videos produzieren, auf denen Menschen anscheinend das Gegenteil von dem sagen, was sie eigentlich meinen.
Aber man sollte sich nicht täuschen lassen, denn man konnte sich immer schon in einer Blase mit Gleichgesinnten bewegen, Bilder wurden schon immer verändert und es wurden für Propagandazwecke Lügen in die Welt gesetzt. Das heißt, die Welt ist nicht schlechter geworden, sondern nur die Techniken haben sich verändert.
Wir wollen an diesem Abend darüber reden, wie man versuchen kann, Wahrheit, Halbwahrheit und Lüge auseinanderzuhalten.
Meist gibt es zwar keine absolute Gewissheit, aber man kann versuchen über Plausibilitätstests, die Streu vom Weizen zu trennen. An diesem Abend gibt der Referent, em. Professor im Fachbereich Wirtschaft & Informationstechnik, Schwerpunkt Informationsnetzwerke, der Rheinischen Hochschule in Bocholt, einen Einblick.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Prof. Dr. Rainer Nawrocki

Anmeldung möglich (44 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

In der Mitte des 19.Jahrhunderts wurde sich die Führungselite Chinas der Tatsache bewußt, dass China innerhalb weniger Jahrzehnte von dem reichsten Land der Welt zu einem Armenhaus geworden war. Seitdem arbeitet das Land an seinem Wiederaufstieg. Nun steht es kurz davor, sein Ziel erreicht zu haben. Wie stellt sich die chinesische Führungselite die Zukunft der Welt vor? Und welche historischen Erfahrungen bilden die Bausteine ihrer Vision für Chinas Zukunft als Weltmacht?
 
 Prof. Dr. Susanne Weigelin-Schwiedrzik ist Sinologin. Sie lehrt an der Universität Wien.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (98 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

In der Mitte des 20. Jahrhunderts war der Wettlauf ins All Teil des Kalten Kriegs. Heute treiben uns statt Ideologien wirtschaftliche Aspekte ins All. Beschränkte sich die Raumfahrt in der Vergangenheit größtenteils auf zwei Großmächte, so machen sich heute auch institutionelle und private Akteure auf den Weg. Raumfahrt fasziniert die Menschheit und Prestige spielt noch eine Rolle in der Raumfahrt - aber der Nutzen für die Gesellschaft und das Individuum, die Wirtschaft und die Umwelt stehen heute im Vordergrund.
Was bringt Raumfahrt der Gesellschaft konkret? Zu nennen sind Innovationen in den Bereichen Kommunikation, Navigation, Erdbeobachtung und Exploration. Der beste Weg zu einem innovativen Produkt oder Verfahren führt über eine nahtlose Innovationskette. Sie beginnt mit der Invention, einer grundlegenden Idee. Wettbewerb ist ein Haupttreiber - und Kooperation erleichtert es, Dinge umzusetzen. Beide Faktoren sind in der Raumfahrt ständig präsent.
Jan Wörner ist Hochschullehrer und ehemaliger Universitätspräsident der TU Darmstadt. 2007 bis 2015 war er Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Von Juli 2015 bis Februar 2021 war er Generaldirektor der Europäischen Weltraumagentur (ESA). Am 19. März 2021 wurde er Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. Seit dem 1. August 2021 hat Wörner das Amt als erster Raumfahrt-Koordinator des Landes Hessen inne. Seit dessen Gründung im Jahr 2000 leitet Wörner das Regionale Dialogforum Flughafen Frankfurt, das sich mit der zukünftigen Entwicklung des Frankfurter Flughafens beschäftigt. Er ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Leopoldina und acatech.

In Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Dämmung im Wandel der Jahreszeiten, so sehr winterlicher Schneezauber bei klirrender Kälte und sommerlicher Sonnenschein mit hohen Temperaturen auch faszinieren - in Häusern und Wohnungen sollen weder eisige Kälte noch drückende Hitze herrschen, sondern das ganze Jahr über möglichst gleichbleibende Temperaturen. Dies kann jedoch ungeahnt teuer werden. Allein die Heizung macht bis zu drei Viertel des Energieeinsatzes in privaten Haushalten aus. Etwa zwei
Drittel der Wärme entweichen bei einem nicht gedämmten Einfamilienhaus ungenutzt über Keller, Außenwände und Dach. Die beste Methode, Heiz- und Klimatisierungskosten zu sparen, ist daher, das Haus einzupacken, richtig zu dämmen, zu lüften und zu heizen.
Mit welchen Dämmmaßnahmen Heizenergie am effektivsten eingespart werden kann, die Hitze des Sommers draußen bleibt und welche Maßnahmen besonders wirtschaftlich sind, ist bei jedem Haus anders, dennoch gibt es gemeinsame Grundlagen, die wichtig sind.
Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale zeigt, welche Möglichkeiten man hat, um den Energieverbrauch zu dokumentieren.
Es besteht Raum für individuelle Fragen.
Zielgruppe: Eigentümer und Vermieter
Der Vortrag findet online über zoom statt und wendet sich an Mieterinnen und Mieter sowie Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer. Der Link wird zwei Tage vor der Veranstaltung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschickt.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Akke Wilmes

Anmeldung möglich (41 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Wie kommt der Strom vom Kraftwerk in die Steckdose und was tut er in der Zwischenzeit? Exklusiv für die VHS öffnet das Umspannwerk Niederrhein, RWE-Straße in Wesel, seine Tore. Amprion und die Westnetz AG ermöglichen eine Führung und Besichtigung der eigentlich unzugänglichen Anlage. Beginnend mit einem Vortrag in der VHS zu den Themen Strom- und Streckenführung, Umspannung und Wege des Stroms, schließt sich die Besichtigung des Umspannwerkes an.
Aus Gründen der Gesundheit ist eine Teilnahme mit Herzschrittmachern oder metallhaltigen Implantate wie Stents leider ausgeschlossen. Weitere Sicherheitshinweise erfahren Sie von uns rechtzeitig per Mail.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Besichtigung ist kostenfrei.
Dozent*in:

Anmeldung auf Warteliste

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

in den Warenkorb

Die Journalisten Özlem Topçu und Richard C. Schneider sind neben vielen Dingen auch zwei Deutsche - das ist für viele immer noch nicht selbstverständlich. In diesem Gespräch blicken sie auch als "Jude" und "Türkin" auf Deutschland, seine Debatten zu Integration, Rassismus, Antisemitismus und den Umgang mit dem "Anderen". Es ist nicht nur die Sicht zweier Journalisten, die am Diskurs über das Verhältnis zwischen Mehrheitsgesellschaft und Minderheiten teilnehmen, sondern die zweier Freunde, die sich ihre deutschen Geschichten erzählen. Und miteinander können sie auch über ihre Ganz-, Halb- und Viertel-Identitäten diskutieren, denn sie wissen, was es heißt, in unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften beheimatet zu sein.
Özlem Topçu wurde 1977 als Tochter türkischer "Gastarbeiter" in Flensburg geboren. Sie ist stellvertretende Leiterin des Auslandsressorts beim Spiegel.
Richard Schneider wurde als Kind ungarischer Holocaustüberlebender in München geboren. Von 2006 bis 2015 war er Chefkorrespondent im ARD-Studio Tel Aviv.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

An diesem Abend werden alle Themen rund um die Elektromobilität behandelt - die Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, ihre Fragen zu stellen. Gestartet wird mit der Öko-Bilanz von Elektroautos im gesamten Lebenszyklus (wobei die Teilnehmenden auch ihre persönliche Situation mit einbringen können). Über die Klärung des Strombedarfs bei einem hohen Anteil von Elektroautos auf den Straßen wird die aktuelle Situation (Reichweite/Ladeinfrastruktur) in Deutschland dargestellt. Der Dozent informiert über aktuelle und in 2023 bis 2024 auf den Markt kommenden Elektroautos sowie deren unterschiedlichen Lademöglichkeiten. Und natürlich wird die wichtige Frage, ob und unter welchen Umständen ein Elektroauto bereits heute wirtschaftlich genutzt werden kann, geklärt. Wichtig zudem: Welche aktuelle Förderungsmöglichkeiten neben der E-Auto-Prämie gibt es? Auch alternative Mobilitätslösungen wie Brennstoffzellenfahrzeuge/synthetische Flüssigkraftstoffe können auf Wunsch mit betrachtet werden. Unter http://birkhan.online können Sie sich bereits vorab informieren.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Vortrag ist kostenfrei.
Dozent*in: Michael Birkhan

Anmeldung möglich (45 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Schon in der Antike haben Menschen andere als Barbaren abgewertet, um sich selbst aufzuwerten. Der Barbar war in der Regel der negative Gegenentwurf zum zivilisierten und kultivierten Hellenen oder Römer. Die sogenannten Barbaren waren in ihren Augen all das, was sie selbst in ihrer Eigenwahrnehmung nicht waren: wild, grausam, gesetzlos, verschlagen, maßlos, triebhaft, dumm usw.
Nur in wenigen Fällen wurde der Barbar als Folie für Idealisierungen verwendet, beispielsweise um dekadente Tendenzen in der eigenen Gesellschaft zu markieren. Dann war der Barbar genügsam, einfach, unverdorben, gerecht, ehrlich oder fromm. Diese Zuschreibungen erinnern an das Bild des "edlen Wilden", das sich auch später in der Zeit von Sklaverei und Kolonialismus wiederfinden sollte. Und auch heute funktionieren diese Mechanismen bei der Zuschreibung von Eigen- und Fremdidentitäten.
Der Althistoriker Mischa Meier geht der Frage nach, wie Identitätskonzepte wie das des Barbaren historisch entstanden sind, wozu sie mit welchen Folgen für die Betroffenen eingesetzt und wie diese Konzepte weitergeführt wurden.
Mischa Meier lehrt Alte Geschichte an der Universität Tübingen. Sein Werk Geschichte der Völkerwanderung (C.H. Beck) wurde mit dem WISSEN!-Sachbuchpreis ausgezeichnet.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalren Sie nach der Anmeldung per E-Mail.
Dozent*in: vhs.wissen-live

Anmeldung möglich (99 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Viele Verbraucher sind risikoscheu und wollen Geld sicher anlegen. Das ist aber wegen Niedrigzinsen meist unprofitabel. Stattdessen bieten innovative Angebote aus dem Versicherungs-, Banken- und Anlagebereich Sicherheiten und Erträge, die größer als Kosten, Steuern und Inflation sind. Man könnte sie "Geheimwege legitimer Geldvermehrung" nennen. Im Seminar werden solche Kapitalanlagen besprochen, die sich von üblichen Angeboten des Massenmarktes unterscheiden und lohnenswerte Alternativen bieten.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 47,50 €
Dozent*in: Christian Grams

Plätze frei (20 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen
Seite 1 von 2
Seiten blättern

Ihre Ansprechpartner

Sebastian Kleiber-Lampe
Tel. 0281 2032393
E-Mail schreiben


Hintergrundinformationen: gesellschaftspolitische Bildung

Die Volkshochschule versteht sich als demokratischer Ort des sozialen und politischen Lernens, auf Grund ihres gesetzlichen Auftrags zur politischen Bildung durch das Weiterbildungsgesetz NRW und ihres eigenen Selbstverständnisses. Ein besonderer Stellenwert kommt der politisch-gesellschaftlichen Bildung zu, die keinerlei Belehrung, normative Erziehung oder Parteipolitik verfolgt. Vorträge und Seminare zu gesellschaftlichen, politischen, historischen, juristischen, ökonomischen und ökologischen Themen sollen das Verständnis gesellschaftlicher Prozesse und allgemeines zivilgesellschaftliches Engagement für demokratische Werte und Menschenrechte fördern. Durch die Vermittlung von Hintergrundwissens und Kenntnissen über gesellschaftliche Prozesse sollen individuelle Partizipations- und rationale Urteilsfähigkeit an der und über die Gesellschaft gestärkt werden.

Die Veranstaltungen sind geprägt durch einen offenen Gedankenaustausch zwischen Menschen, in sachlicher und kontroverser Diskussionen im Rahmen der freiheitlich demokratischen Grundordnung sowie geltender Gesetze. Die politische Bildung gehört nach dem Weiterbildungsgesetz in NRW zum Pflichtangebot der Volkshochschulen und folgt dem Beutelsbacher Konsens zur politischen Bildung.