Hauptinhalt anspringen
Startseite Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - SchermbeckStartseite Volkshochschule Wesel - Hamminkeln - Schermbeck
erweiterte Suche
Sie befinden sich hier:
Deutsch als Zweitsprache
Sie kommen aus vielen Ländern mit unterschiedlichen Sprachen und Kulturen, aber eines verbindet Sie alle: Sie möchten Deutsch von Grund auf lernen oder Ihre vorhandenen Kenntnisse erweitern und gleichzeitig auch etwas über Ihre neue Umgebung erfahren.
In den Kursen Deutsch als Zweitsprache haben Sie dazu Gelegenheit. Sie erwerben systematisch Kenntnisse im Hör- und Leseverstehen, im mündlichen und schriftlichen Ausdruck und erhalten landeskundliche Informationen, die Ihnen helfen, sich in Ihrer neuen Umgebung zu orientieren.
Beratung und Informationen über das Kursangebot "Deutsch als Zweitsprache" erhalten Sie in der VHS, Ritterstr. 10 - 14, Zimmer 308 und 309 a (3. Etage) zu folgenden Öffnungszeiten:
Montag: 09.00 - 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 09.00 - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Freitag: nur nach Vereinbarung

Deutsch als Zweitsprache

Sie kommen aus vielen Ländern mit unterschiedlichen Sprachen und Kulturen, aber eines verbindet Sie alle: Sie möchten Deutsch von Grund auf lernen oder Ihre vorhandenen Kenntnisse erweitern und gleichzeitig auch etwas über Ihre neue Umgebung erfahren.
In den Kursen Deutsch als Zweitsprache haben Sie dazu Gelegenheit. Sie erwerben
systematisch Kenntnisse im Hör- und Leseverstehen, im mündlichen und schriftlichen Ausdruck und erhalten landeskundliche Informationen, die Ihnen helfen, sich in Ihrer neuen Umgebung zu orientieren.
Beratung und Informationen über das Kursangebot "Deutsch als Zweitsprache" erhalten Sie in der VHS, Ritterstr. 10 - 14, Zimmer 308 und 309 a (3. Etage) zu folgenden Öffnungszeiten:
Montag: 09.00 - 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 09.00 - 12.30 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Freitag: nur nach Vereinbarung

Deutsch als Zweitsprache
Ort
Wochentage
Zeitraum
Beginn
Preis
Dozenten
Kurstyp


Kurse pro Seite:

In diesem Kurs können Sie als Eltern durch vielseitigen und lebenspraktischen Unterricht lernen, sprachliche Herausforderungen des Alltags zu meistern. Wir fördern Sie im Lese- und Hörverstehen, in der schriftlichen und vor allem in der mündlichen Kommunikation.

Schwerpunktthemen sind:
- Gesundheitsbildung
- Schul- und Bildungssystem
- Ämter und Behörden
- Förderung von Kindern im Elternhaus

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: Der Kurs ist kostenfrei.
Dozent*in: Rosa María Ruiz Vázquez

Persönliche Anmeldung erforderlich
Persönliche Anmeldung erforderlich

Bei Interesse an dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Ruzhdi Kicmari (0281-2032366), Herrn Christian Garden (0281-2032362) oder Maryana Falkenhagen (0281-2032361).

Wenn Sie das Sprachniveau B 1 erreicht haben, können Sie in diesem Angebot Ihre Kenntnisse erweitern und verbessern. Sie üben hier Leseverstehen, Hörverstehen und schriftlichen Ausdruck mit Themen und Texten mittleren Schwierigkeitsgrades. Zudem verbessern Sie Ihre Fähigkeiten im Sprechen.
Lehrwerk: Sicher B 2.1 ISBN 978-3-19-501207-2

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 246,40 €
Dozent*in: Kristina Susanna Lang

Anmeldung möglich (2 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Sie wollen Deutsch lernen und haben geringe Vorkenntnisse? Hier üben Sie Lesen und Schreiben, Hörverstehen und Sprechen mit geringen Vorkenntnissen (ca. 100 Unterrichtsstunden).
Dieser Kurs richtet sich auch an Teilnehmende, die aus zeitlichen oder rechtlichen Gründen nicht an einem Integrationskurs nach dem Zuwanderungsgesetz teilnehmen können.
Lehrwerk A 2.1: "Schritte plus neu 3" ISBN: 978-3-19-301083-4 vom Hueber-Verlag

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 246,40 €
Dozent*in: Rosa María Ruiz Vázquez

Anmeldung möglich (2 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Sie wollen Deutsch lernen und haben keine oder geringe Vorkenntnisse? Hier üben Sie Lesen und Schreiben, Hörverstehen und Sprechen mit geringen Vorkenntnissen (ca. 100 UE).
Dieser Kurs richtet sich auch an Teilnehmende, die aus zeitlichen oder rechtlichen Gründen nicht an einem Integrationskurs nach dem Zuwanderungsgesetz teilnehmen können.
Lehrwerk: "Schritte plus neu 2" ISBN: 978-3-19-601081-7 vom Hueber-Verlag.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 189,20 €
Dozent*in: Andreja Mai

Anmeldung möglich (9 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Wollen Sie Ihre vorhandenen Kenntnisse verbessern, um sicherer im alltäglichen Umgang zu werden? Wir begleiten Sie und üben hier miteinander Lesen und Schreiben, Hörverstehen und Sprechen auf dem Niveau B1.
Lehrwerk B1.1: "Einfach gut" ISBN: 978-3-946447-84-9 vom telc-Verlag

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 167,20 €
Dozent*in: Maissa Nienhaus

Anmeldung möglich (9 Plätze sind frei)

in den Warenkorb / sofort buchen

Es sind noch Plätze frei. Eine persönliche Anmeldung ist bis 16 Tage vor der Prüfung möglich.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 125,00 €
Dozent*in: Anna Nießen

Persönliche Anmeldung erforderlich
Persönliche Anmeldung erforderlich

nur persönliche Anmeldung während der Sprechzeiten

Es sind noch Plätze frei. Eine persönliche Anmeldung ist bis 16 Tage vor der Prüfung möglich.

weitere Details / Kurstage
Kursentgelt: 0,00 €
Dozent*in: Andrea Polifka

Persönliche Anmeldung erforderlich
Persönliche Anmeldung erforderlich

nur persönliche Anmeldung während der Sprechzeiten


Ihre Ansprechpartner

Ruzhdi Kicmari
Tel. 0281/ 2 03 23 66
E-Mail schreiben

Maryana Falkenhagen
Tel. 0281-2032361
E-Mail schreiben

Christian Garden
Tel. 0281-2032362
E-Mail schreiben

Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz

Als Grundbaustein der Integration in Deutschland sieht das Zuwanderungsgesetz für Zuwanderinnen und Zuwanderer Integrationskurse vor, die einen Basissprachkurs und einen Aufbausprachkurs in Deutsch von jeweils 300 Unterrichtsstunden sowie einen Orientierungskurs von 100 Unterrichtsstunden zur Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und Geschichte in Deutschland umfassen.

Anspruchsberechtigt zur Teilnahme an einem Integrationskurs sind Ausländer, die sich dauerhaft im Bundesgebiet aufhalten und Menschen mit Migrationshintergrund, die zwar inzwischen einen deutschen Pass, aber keine ausreichenden Deutschkenntnisse für das Leben in der Bundesrepublik haben.

Für die Teilnahme an Integrationskursen sind grundsätzlich erforderlich:

  • die Vorlage einer Teilnahmeberechtigung, ausgestellt durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge,
  • die Vorlage einer Teilnahmeverpflichtung durch die Ausländerbehörde oder durch das zuständige Jobcenter oder durch das Sozialamt,
  • die persönliche Anmeldung und
  • ein Einstufungstest und eine Beratung über das erforderliche Kursniveau.

Zuwanderinnen und Zuwanderer, die schon lange in Deutschland leben, können eine Teilnahmeberechtigung auch beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge beantragen. Bei der Beantragung hilft die Volkshochschule Ihnen gerne.

In alle Integrationskurse der VHS können Sie entsprechend Ihren Vorkenntnissen in alle Arbeitsabschnitte
einsteigen. Wir bieten allgemeine Integrationskurse und Integrationskurse mit Alphabetisierung an.

Um den für Sie geeigneten Kurs zu finden, bieten wir nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Vereinbarung in der Regel dienstags in der Zeit von 13.30 bis 16.30 Uhr Einstufungstests und Beratungsgespräche an.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin in der VHS in Wesel, Ritterstraße 10 - 14, Raum 308 oder 309 a oder telefonisch bei Maryana Falkenhagen unter der Rufnummer 0281/203-2361 oder bei Christian Garden unter 0281/203-2362 bzw. bei Dr. Ruzhdi Kicmari unter 0281/203-2366.

Nach ordnungsgemäßem Durchlaufen eines Integrationskurses legen Sie am Ende des Sprachkurses den "Deutschtest für Zuwanderer" (Niveau A 2/B 1) und am Ende des Orientierungskurses den Abschlusstest "Leben in Deutschland" ab. Wenn Sie beide Prüfungen bestanden haben, erhalten Sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ein Integrationszertifikat.

Die genauen Beginndaten und die Raumangaben der laufenden Kurse erhalten Sie mit Ihrer persönlichen Anmeldung nach einem Einstufungstest.

Berufssprachkurse des BAMF

Berufssprachkurse des BAMF

Wir bieten regelmäßig allgemein-berufsbezogene Deutschkurse (BSK) nach der Deutschförderverordnung des BAMF an.
Ziel dieser Kurse ist die Beherrschung von allgemein-berufsbezogenen Deutschkenntnissen. Abgeschlossen werden diese Kurse mit dem vom BAMF vorgegebenen Deutsch-Test für den Beruf (DTB) auf den Niveaus A2, B1, B2 oder C1.
Aktuell bieten wir BSK der Niveaus A2, B1, B2 und C1 an.
Die A2-, B1- und C1-BSK haben aktuell 400 Unterrichtseinheiten (UE). Die B2-BSK haben bei uns grundsätzlich 500 UE. Eine Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten.

Wer kann teilnehmen?

Allgemeine Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen müssen Sie für eine Teilnahme am Berufssprachkurs erfüllen:

  • Sie haben einen Migrationshintergrund und einen Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung. Dies ist der Fall bei Zugewanderten aus Drittstaaten, Bürgern und Bürgerinnen der und Deutschen mit Migrationshintergrund.
  • Sie haben bereits einen Integrationskurs absolviert und/oder sprechen bereits Deutsch auf A1, A2, B1, B2 oder C1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) für Sprachen. Für einen Besuch der Kurse mit Zielsprachniveau unterhalb B2 ist der vorherige Integrationskursbesuch mit abgelegtem und nicht bestandenem Deutschtest für Zuwanderer erforderlich.
  • Sie müssen arbeitsuchend gemeldet sein und/oder beziehen in der Regel Leistungen nach II ("Hartz IV") oder III (Arbeitslosengeld).
  • Sie suchen eine Ausbildungsstelle befinden sich bereits in der Ausbildung.
  • Sie durchlaufen gerade das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- Ausbildungsabschluss. 

Teilnahme als Beschäftigte/r

Sofern Sie sich bereits in einem Beschäftigungsverhältnis befinden, können Sie am Berufssprachkurs teilnehmen. Voraussetzung ist, dass Sie noch keine ausreichenden Sprachkenntnisse besitzen, um Ihren zukünftigen Arbeitsalltag zu meistern.

Besondere Gruppen

Geduldete nach § 4 1 Satz 2 2 DeuFöV, die keinen Zugang zum Integrationskurs haben, müssen für die Teilnahme keinen Deutschtest für Zuwanderer nachweisen. Für sie wird ein Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung grundsätzlich angenommen.

Für Asylbewerber (Aufenthaltsgestattete) nach den §§ 4 1 Satz 3 DeuFöV wird ein Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung grundsätzlich angenommen (45a 2 Satz 3 1 ). Teilnahmeberechtigt sind Gestattete aus Herkunftsländern mit guter Bleibeperspektive. Dazu gehören aktuell Afghanistan, Eritrea, Somalia und Syrien (Stand Januar 2022).

Da das BAMF die Zugangsvoraussetzungen zum BSK immer wieder den Bedarfen anpasst, bitten wir Sie, sich auf den einschlägigen Seiten des BAMF im Internet ebenfalls zu informieren.

https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/DeutschBeruf/deutsch-beruf.html?nn=282656  (abgerufen am 02.09.2022)

Kosten der Teilnahme

Die Teilnahme am Berufssprachkurs ist grundsätzlich kostenlos. Wenn Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen über 20.000 € liegt, zahlen Sie einen Kostenbeitrag von 2,42 Euro je Unterrichtseinheit (50% des Kostenerstattungssatzes ab 01.08.2022). Dies ist bei einem Kurs mit 400 UE ein Eigenanteil von 968,00 Euro, bei einem 500 UE umfassenden BSK insgesamt 1.210,00 Euro. Die Zahlung des Kostenbeitrags kann auch durch den Arbeitgeber erfolgen.

Bei erfolgreichem Prüfungsabschluss kann eine Rückerstattung von 50% des Kostenbeitrags beantragt werden.

Teilnahmeberechtigung

Über Teilnahmeberechtigungen entscheiden grundsätzlich die Arbeitsagenturen und Jobcenter. Hierfür wenden Sie sich bitte an Ihre Beraterin oder Berater.

Wenn Sie bereits arbeiten oder sich in einem Ausbildungsverhältnis oder im Anerkennungsverfahren befinden und keine Leistungen nach II oder III beziehen, können Sie direkt über uns einen Antrag beim BAMF, Außenstelle Köln, auf Teilnahmeberechtigung stellen.

Prüfungen

Die VHS Wesel - Hamminkeln - Schermbeck bietet verschiedene Prüfungen als zertifiziertes Prüfungsinstitut der telc gGmbH an:

  • Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) A2/B1 als Abschlusstest des Integrationskurses oder für alle, die das Sprachniveau B1 nachweisen wollen.
  • Deutsch-Test Beruf (DTB) A2, B1, B2, C1 (lt. Bestimmungen des BAMF nur in Verbindung mit dem Besuch eines BSK.)

 

Eine Anmeldung zu diesen Prüfungen ist ausschließlich persönlich möglich, nicht per Telefon, Internet oder über Dritte.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Ruzhdi Kicmari (0281-2032366), Maryana Falkenhagen (0281-2032361) oder Herrn Christian Garden (0281-2032362).

Auf individuellen Bedarf und in begründeten Einzelfällen können wir Ihnen auch ein VHS-Zertifikat gegen Kostenberechnung (z.B. als Nachweis einer einzigen sprachlichen Fertigkeit auf Anforderung der Ausländerbehörde) anbieten. Wie in allen anderen Fällen ist hierzu das persönliche Gespräch Voraussetzung.