Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kulturelle Bildung >> Literatur >> Literaturfrühstück am Sonntagmorgen

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Mascha Kaléko - Eine Heimatlose, die sich die Liebe zur Heimat erkor!" (Nr. 13504) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Literaturfrühstück am Sonntagmorgen

Die literarische Matinee am Sonntagmorgen gehört seit vielen Semestern zum festen Bestandteil des VHS Programms.

Auch in diesem Semester laden wir Sie wieder ein, während eines gemütlichen Frühstücks in einem ansprechenden Ambiente, Leben und Werk berühmter Frauen und Männer, die die Literatur geprägt haben, zu entdecken, sich aus ihren Büchern vorlesen zu lassen und sich dabei auch dem Menschen hinter den literarischen Werken zu nähern.

Die literarische Matinee findet statt im Café Vesalia, Wesel, Dinslakener Landstr 5.

Kursgebühr inkl. Frühstücksbuffet
Rücktrittsschluss ist jeweils neun Tage vor der Veranstaltung.

Seite 1 von 1

freie Plätze 13504 Mascha Kaléko

(Wesel, am So., 20.6., 10.00 Uhr , )

Mascha Kaléko (1907 - 1975) wurde um 1930 in Berlin als Autorin bekannt; sie gehörte zur künstlerischen Bohème und verkehrte im berühmten 'Romanischen Café‘. Sie schrieb Gedichte und Prosastücke für die 'Vossische Zeitung‘ sowie Chansons und Texte für das Kabarett. Dann musste die in Galizien Geborene wieder weiter ins Exil.

Sie ist eine der bekanntesten deutschsprachigen Lyrikerinnen. Ihre heiter-melancholischen Gedichte um den Alltag und die Gefühlswelt der Menschen finden bis heute großen Anklang. Sie wollte wie Kästner, Tucholsky oder Ringelnatz, mit denen sie immer wieder verglichen wurde, keine feingeistige Literatur für wenige schreiben, sondern eine zugängliche, unverkrampfte 'Gebrauchspoesie‘ im besten Sinne, aus dem Alltag für den Alltag: keck, gegenwartsnah, voller Ironie und doch voll Gefühl.

André Schneider ist - wie der Name es nicht verrät - Franzose. Er hat an der Universität Saarbrücken Romanistik, Germanistik und Übersetzungswissenschaft studiert. Er war 35 Jahre in der Erwachsenenbildung tätig und hat oft seine Schwäche für deutsche Lyrik mit anderen geteilt. In der VHS Velbert-Heiligenhaus hat er Lesungen u.a. zu Tucholsky, Kästner, Ringelnatz angeboten. Bei der erzwungenen 'Corona-Pause‘ im vergangenen Jahr hat er sich intensiv mit Mascha Kaléko befasst und sich gefragt, warum er nicht früher auf diese beeindruckende Lyrikerin aufmerksam geworden ist und sie nicht früher gewürdigt hat. Bei dieser Sonntagsmatinee will er das Versäumte nachholen und versteht diese Lesung als eine Wiedergutmachung. Er wird Mascha Kaléko ausgiebig zu Wort kommen lassen und möchte ihr Sprachrohr sein.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Montag Donnerstag
(außer in den Schulferien):

09:30 12:00 Uhr und
14:30 17:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2021

VHS
Grundbildung
vhs Lernportal
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV