Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Beratung zu Bildungsscheck und Bildungsprämie

Für die Ausstellung eines Bildungsschecks oder einer Bildungsprämie kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail:

Frau Dr. Catherine Serrand (Tel.: 0281-203-2343; mailto: catherine.serrand@vhs-wesel.de)

Herr Sebastian Kleiber-Lampe (Tel.: 0281-203-2393; mailto: sebastian.kleiber-lampe@vhs-wesel.de)

Chancen und Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildungsförderung

Wer seinen Arbeitsplatz langfristig sichern will und seine Handlungskompetenzen im Beruf deutlich erweitern möchte, der sollte in seine eigene Weiterbildung investieren.

Welche Kurse werden gefördert?

Die unterschiedlichsten Angebote können genutzt werden. Gefördert werden jedoch ausschließlich berufsbezogene Fortbildungen, wie z. B. Lehrgänge zum Erwerb von Sprachkenntnissen, EDV-Kenntnisse, Kommunikation, fachbezogene Kenntnisse und Fähigkeiten etc. Zur genauen Klärung wenden Sie sich bitte an uns!

Erste Informationen über das Bildungsscheck-Verfahren bzw. die Bildungsprämie können Sie auch im Internet unter www.bildungsscheck.nrw.de bzw. http://www.bildungspraemie.info erhalten. Hier ist auch ein Online-Check hinterlegt, mit dem Sie überprüfen können, ob Sie die Voraussetzungen für den Bildungsscheck erfüllen. Die Ausgabe von Bildungsschecks und Bildungsprämie erfolgt nur nach Terminvereinbarung!

Um mehr Menschen für eine berufliche Weiterbildung zu mobilisieren, wurde die Bildungsprämie entwickelt. Sie ist ein weiteres Angebot des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Förderung und Unterstützung der beruflichen Bildung. Die VHS Wesel – Hamminkeln – Schermbeck wurde aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung vom BMBF als Beratungsstelle erneut zugelassen.

 

Bildungsscheck

Gefördert werden Beschäftigte, die sich individuell weiterbilden möchten und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 40.000 € steuerlich allein Veranlagten und 80.000 € bei steuerlich gemeinsamer Veranlagung nicht überschreitet. Das Einkommen muss zwingend durch einen Lohnsteuerbescheid oder eine Bescheinigung eines Steuerberaters, eines Steuerfachanwaltes oder der Lohnsteuerhilfevereins nachgewiesen werden. Dies gilt auch für geringfügig Beschäftigte (ohne andere Hauptbeschäftigung), Beschäftigte in Mutterschaftsurlaub oder Elternzeit, mithelfende Familienangehörige (ohne andere Hauptbeschäftigung); Unternehmen mit max. 249 Beschäftigten, die die Qualifizierung der Beschäftigten verbessern möchten und die ihren Sitz in NRW haben; Selbstständige; Berufsrückkehrende unter speziellen Bedingungen (Mütter und Väter, die nach einer Erziehungs- oder Pflegephase in das Arbeitsleben zurückkehren wollen, sofern sie nicht von der Agentur für Arbeit gefördert werden).

Gefördert werden berufsbezogene Fortbildungen, wie z. B. Lehrgänge zum Erwerb von Sprach- und EDV-Kenntnissen, Kommunikation, fachbezogene etc. Zur genauen Klärung wenden Sie sich bitte an uns!

Gefördert werden 50 % der Weiterbildungskosten, bis zu einem Höchstbetrag von 500 €.

Erste Informationen über das Bildungsscheck-Verfahren können Sie auch im Internet unter www.bildungsscheck.nrw.de erhalten. Die Ausgabe von Bildungsschecks erfolgt nur nach Terminvereinbarung!

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie kann bekommen, wer nicht mehr als 20.000 € (Alleinstehende) bzw. 40.000 € (Verheiratete) zu versteuerndes Jahreseinkommen in einem der letzten beiden Jahren vor dem Beratungstermin erzielt hat. Voraussetzung ist ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis oder Selbstständigkeit.

Gefördert werden berufsbezogene Fortbildungen, wie z. B. Lehrgänge zum Erwerb von Sprach- und EDV-Kenntnissen, Kommunikation, fachbezogene etc. Zur genauen Klärung wenden Sie sich bitte an uns! 

Auch hier werden wie bei dem Bildungsscheck 50 % der Weiterbildungskosten, bis zu einem Höchstbetrag von 500 € pro Jahr, gefördert. Weitere Informationen, wie zum Beispiel auch einen Vorab-Check, erhalten Sie entweder bei Frau Dr. Serrand oder Herrn Kleiber-Lampe oder hier auf den Seiten http://www.bildungspraemie.info!

 

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Montag Donnerstag
(außer in den Schulferien):

09:30 12:00 Uhr und
14:30 16:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2021

VHS
Grundbildung
vhs Lernportal
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV