Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 11

Keine Anmeldung möglich IDUMMY Integrationskurs

(Wesel, ab Di., 1.1., 8.15 Uhr , )

Als Grundbaustein der Integration in Deutschland sieht das Zuwanderungsgesetz für Zuwanderinnen und Zuwanderer Integrationskurse vor, die einen Basissprachkurs und einen Aufbausprachkurs in Deutsch von jeweils 300 Unterrichtsstunden sowie einen Orientierungskurs von 100 Unterrichtsstunden zur Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und Geschichte in Deutschland umfassen.

Anspruchsberechtigt zur Teilnahme an einem Integrationskurs sind Ausländer, die sich dauerhaft im Bundesgebiet aufhalten und Menschen mit Migrationshintergrund, die zwar inzwischen einen deutschen Pass, aber keine ausreichenden Deutschkenntnisse für das Leben in der Bundesrepublik haben.

Für die Teilnahme an Integrationskursen sind grundsätzlich erforderlich:
- die Vorlage einer Teilnahmeberechtigung, ausgestellt durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die zuständige Ausländerbehörde oder das Bundesverwaltungsamt oder
- die Vorlage einer Teilnahmeverpflichtung durch die Ausländerbehörde oder durch das zuständige Jobcenter
- die persönliche Anmeldung und- ein Einstufungstest und eine Beratung über das erforderliche Kursniveau.

Zuwanderinnen und Zuwanderer, die schon lange in Deutschland leben, können eine Teilnahmeberechtigung
auch beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge beantragen. Bei der Beantragung hilft die Volkshochschule Ihnen gerne.

In alle Integrationskurse der VHS können Sie entsprechend Ihren Vorkenntnissen in alle Arbeitsabschnitte
einsteigen. Wir bieten allgemeine Integrationskurse und Integrationskurse mit Alphabetisierung an.
Um den für Sie geeigneten Kurs zu finden, bieten wir nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Vereinbarung in der Regel dienstags in der Zeit von 13.30 bis 16.30 Uhr Einstufungstests und Beratungsgespräche an.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin in der VHS in Wesel, Ritterstraße 10 - 14, Raum 309 oder telefonisch
bei Monique Kling unter der Rufnummer 0281/203-2361oder bei Sebastian Kleiber-Lampe unter 0281/203-2362 bzw. bei Andreas Brinkmann unter 0281/203-2366.

Nach ordnungsgemäßem Durchlaufen eines Integrationskurses legen Sie am Ende des Sprachkurses
den "Deutschtest für Zuwanderer" (Niveau A 2/B 1) und am Ende des Orientierungskurses den Abschlusstest "Leben in Deutschland" ab.

Wenn Sie beide Prüfungen bestanden haben, erhalten Sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ein Integrationszertifikat.

Hier finden Sie unser aktuelles Kursangebot. Die genauen Beginndaten und die Raumangaben der laufenden Kurse erhalten Sie mit Ihrer persönlichen Anmeldung nach einem Einstufungstest.
Die ersten Erfolge sind da. Die Grundakkorde sind bekannt und werden Ihnen zunehmend vertrauter. Klassiker der Lagerfeuerszene können Sie mit einfachen Rhythmen und Akkorden begleiten. Das Publikum ist begeistert! Aber es geht noch besser! In diesem Kurs üben wir neue Akkorde, Schlagmuster und einfache Zupftechniken und lernen die ersten Barré-Griffe kennen. Damit wird das Martinsfeuer ein voller Erfolg!

Anmeldung möglich 13001 Lagerfeuer war gestern - heute wird 'gegroovt'

(Wesel, ab Mi., 18.9., 19.30 Uhr , )

Inzwischen kennen wir die Grundakkorde, beherrschen verschiedene Schlag- und Zupftechniken und haben das Tabulatur-Spiel kennengelernt. In diesem Kurs vertiefen wir die Barré-Akkorde, üben weitere Zupftechniken und lernen, Schlag- und Zupftechniken zu kombinieren.

Anmeldung möglich 13002 Gitarrenspiel: Aufbaukurs III - Kurs D

(Wesel, ab Do., 12.9., 19.30 Uhr , Wolfgang Brunswick)

Neue Zupftechniken, neue Schlagmuster und ein wenig Musiktheorie machen neugierig.

Anmeldung möglich 13003 Gitarrenspiel: Aufbaukurs VII- Kurs H

(Wesel, ab Fr., 13.9., 17.45 Uhr , Wolfgang Brunswick)

Etwas fehlt noch ... ! Jetzt kommen die Barré-Griffe ins Gitarrenspiel.

Anmeldung möglich 13004 Gitarrenspiel: Aufbaukurs XI - Kurs L

(Wesel, ab Do., 12.9., 17.45 Uhr , Wolfgang Brunswick)

Warnhinweis: Gitarrenspiel kann süchtig machen. Fragen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker!

freie Plätze 13007 Blues Harp - Aufbaukurs

(Wesel, am So., 8.12., 16.00 Uhr , )

Dieser Aufbaukurs richtet sich an alle, die bereits Vorkenntnisse, Basis- und rhythmisches Grundlagenwissen haben, und es jetzt richtig wissen wollen. Sie sollten das Einzeltonspiel beherrschen und auch schon einige Lieder spielen können, um von diesem Workshop optimal zu profitieren. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch vorteilhaft.

Im Workshop werden noch einmal die Blues-Kadenz und ihr Einsatz in der Musik erklärt. Schwerpunkt des Workshops sind die Erarbeitung von Liedstrukturen für den Blues genauso wie für Volkslieder. Wir feilen an Ihrer Technik auf der Harp. Sie lernen Bending-Töne und das Akkordspiel kennen.

freie Plätze 13010 Ukulele - Fortgeschrittenen- & Refresher Workshop

(Wesel, am So., 8.12., 11.00 Uhr , )

Für alle, die schon etwas mit der Ukulele vertraut sind, bieten wir an diesem Wochenende einen Aufbaukurs an. Sie sollten die normalen Grundakkorde im Wechsel spielen können.

Sie erlernen bei dem in der Region bekannten Künstler, Musiker, Musikschulleiter und Ukulele Spezialisten Didi Spatz verschiedene Anschlagtechniken, den Aufbau der Ukulele, und Sie erarbeiten einen kleinen aber feinen Konzertplan. Schicken Sie dazu gerne Ihre Wunschlieder Didi Spatz zu.
Nach diesem Workshop haben Sie auch die nötigen Voraussetzungen, das Wissen und entsprechendes Material, um zuhause selbst weiterzuarbeiten.

Bitte mitbringen: Schreibutensilien und etwas zu trinken.

Anmeldung möglich 14006 Religionsgeschichte Europas Teil 3

(Wesel, ab Do., 26.9., 16.00 Uhr , )

Das religionsgeschichtliche Seminar behandelt die Zeit von der Aufklärung über die Höhepunkte von Klassizismus, Romantik, Impressionismus und Expressionismus bis hin zur Moderne. Das Semesterthema gewährt einen komplexen Überblick und eine Einführung in die Entfaltung abendländischer Kultur und Geisteshaltung in der Neuzeit und beendet den im Herbst 2018 begonnenen Zyklus, der von den vorgeschichtlichen Höhlenmalereien bis zu den Mauren in Spanien, über die Zeit der Karolinger bis zum Barock, nun im Klassizismus angekommen ist und in der Neuzeit enden wird.
Auch dieser dritte Teil des Seminars ist in sich abgeschlossen und kann, auch ohne an den beiden vorherigen Seminaren teilgenommen zu haben, besucht werden.

Dr. Rainer Neu lehrte bis zu seinem Ruhestand Kirchengeschichte und Religionswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. Mit seinen Seminaren und Vorträgen, die in erster Linie Themen aus den Bereichen Religion und Kunst- / Kulturgeschichte behandeln, ist der gebürtige Weselaner bereits seit 1983 eng mit der VHS verbunden.

Keine Anmeldung möglich 14009 Hans Jonas

(Wesel, am So., 8.12., 11.00 Uhr , )

Die Menschheit scheint eher dazu bereit zu sein, etwas gegen den Plastikmüll in den Weltmeeren zu unternehmen als gegen den Klimawandel, obwohl Klimaforscher wie Friederike Otto zeigen können, dass CO2-Belastung und Temperaturanstieg Extremwetterlagen mit katastrophalen Auswirkungen um ein Vielfaches wahrscheinlicher machen.
Im Vortrag wird dargelegt, dass Plastikmüll ein Problem ist, das mit einem alltäglichen Verständnis von Verantwortung interpretiert werden kann. Jemand verantwortet eine Handlung, deren Ursachen und Folgen eindeutig bestimmt sind, gegenüber jemand anderem, wobei entscheidend ist, dass der Verursacher diese Auswirkungen auch verhindern könnte. Bei Plastikmüll ist das der Fall, aber bei Extremwetter liegen die Dinge viel schwieriger, was erklärt, warum es Klimaskeptiker, aber keine 'Plastikskeptiker' gibt.
Dennoch wissen wir alle, dass eine deutliche Veränderung unseres Verhaltens: weniger Reisen, kleinere Autos, kühlere Wohnungen und Arbeitsräume, weniger Fleischkonsum und dergleichen die Klimaveränderung deutlich bremsen und damit die Wahrscheinlichkeit von Extremwettern reduzieren würde.

Im Vortrag wird ausgehend von Hans Jonas, der eine völlig neue, viel diskutierte und problematisierte Konzeption von Verantwortung eingeführt hat, der Vermutung nachgegangen, dass der Klimawandel nicht zum üblichen und landläufigen Verständnis von Verantwortung passt, das in der Politik leitend ist.

Seite 1 von 11

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Montag Donnerstag
(außer in den Schulferien):

09:30 12:00 Uhr und
14:30 17:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV