Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kulturelle Bildung >> Fotografie

Seite 1 von 1

freie Plätze 16000 Fotografie für Einsteiger*innen

(Wesel, ab Di., 17.9., 19.30 Uhr , Rainer Döller)

Hallo Starter,

knipst du noch, oder fotografierst du schon?
Was macht eigentlich den Unterschied aus?

Wir trainieren gemeinsam das 'Fotografische Sehen' - eine der wichtigen Voraussetzungen auf dem Weg zum guten, kreativen Foto.

Nur Mut, es ist garantiert schmerzfrei und macht Spaß.
Wir arbeiten gemeinsam daran.

freie Plätze 16001 Fotowerkstatt

(Wesel, ab Di., 17.9., 19.00 Uhr , Armin Fischer)

Sie interessieren sich für Fotografie und möchten nicht nur knipsen, sondern auch gestalten, Motive nicht nur ablichten, sondern auch bearbeiten, den Blick schärfen für das Wesentliche und Besondere? Dann ist dieser Kurs genau richtig. Ziel ist es, das eigene Sehen zu schulen und Sicherheit in der Bildgestaltung zu erwerben. Ein Blick auf die Arbeiten berühmter Fotografen soll helfen, die eigene Sichtweise zu erweitern und zu modifizieren. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, eigene Themenvorschläge einzubringen und in der Gemeinschaft zu bearbeiten.

Falls gewünscht, können Exkursionen in die fußläufig zu erreichende Umgebung unternommen werden.

Im Mittelpunkt des Kurses steht die gemeinsame Bildbesprechung. Durch die sachliche und fachliche Kritik anderer soll die eigene Bildsprache verbessert werden.
Die Technik ist immer ein wichtiger Punkt in der Fotografie, steht aber nicht im Mittelpunkt, deshalb sollten fotografische Grundlagen vorhanden sein.

Sie dürfen gerne eine Auswahl Ihrer Lieblingsbilder mitbringen. Haben Sie keine Scheu, die eigene Bilderwelt zu präsentieren.

Wer beabsichtigt, sich für ein Fotodesign-Studium an einer Hochschule zu bewerben, kann in diesem Kurs Hilfestellungen und Verbesserungsvorschläge für seine Mappe erhalten.

Armin Fischer hat von 1981 bis 1985 an der FH Dortmund im Fachbereich Visuelle Kommunikation Foto/Filmdesign studiert und das Studium mit einer Examensarbeit über das Kloster Aspel bei Rees abgeschlossen. Er ist selbstständiger Fotograf am Niederrhein mit dem Schwerpunkt Bildjournalismus.

freie Plätze 16002 Workshop Naturfotografie

(Wesel, am Sa., 21.9., 14.30 Uhr , Heiner Langhoff)

Der Biotopwildpark ist eine weitläufige Parklandschaft mit eingestreuten Wasserflächen und der bekannten Gaststätte "Schweizer Häuschen". Auf ca. sechs Kilometer Wanderwegen kann man, neben der beeindruckenden Landschaft, auch auf viele Tiere stoßen.
Etwa 50 Säugetier- und Vogelarten lassen sich hier entdecken und einige von ihnen auch fotografieren. Darunter sind so spektakuläre Arten wie Wisent, Rot- und Damwild, Rentiere, Wildschweine, aber auch Wolf, Bär, Luchs, Rotfuchs, um nur einige zu nennen. Zahlreiche Gänse und Enten, Weißstörche, Schnepfenvögel, Tag- und Nachtgreife ergänzen das vielfältige Naturerlebnis. Viele der Tiere leben in Gehegen, die durch die Größe oder Gestaltung Fotos ermöglichen, auf denen keine störenden Drähte oder Gitterstäbe sichtbar sind.

Fotografiert werden kann mit (fast) allen Fotoapparaten. Von Vorteil sind Tele- oder Telezoomobjektive. Wer hat, kann auch ein Stativ mitbringen.

Gute Laune, dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk, sowie etwas zu trinken und ggf. zu essen, sollten diesen Nachmittag zu einem Erlebnis werden lassen.

Vor Ort wird mit den Teilnehmenden ein Termin für ein Nachbereitungstreffen in der VHS vereinbart.

Treffpunkt am Eingang des Parks, Pferdehorster Straße 1, 46419 Isselburg

Auf Wunsch können Fahrgemeinschaften ab Wesel, Parkplatz am Kreishaus organisiert werden. Treffpunkt ca. 45 Minuten früher, 13.45 Uhr. Bitte bei der Anmeldung angeben, ob man als Fahrer*in zur Verfügung steht oder eine Mitfahrgelegenheit sucht. Diese Fahrgemeinschaften erfolgen nach privater Absprache und unterliegen nicht dem Versicherungsschutz durch die VHS.

freie Plätze 16003 Makrofotografie

(Wesel, am Sa., 28.9., 10.00 Uhr , Johannes Wolsing)

Makrofotos faszinieren immer wieder die Betrachter durch ihre ungewöhnlichen Perspektiven und Bildkompositionen, durch die Betonung auf nur wenige Schärfepunkte im Bild. Trotzdem scheuen viele dieses interessante Gebiet der Fotografie. Ihnen erscheint die Makrofotografie als schwierig und aufwendig. Dabei können bereits mit geringem, preiswertem Zubehör und in Kenntnis der besonderen Anforderungen sehr eindrucksvolle Fotos entstehen.

An Hand von Bildbeispielen werden in diesem Workshop optisches Zubehör und die Aufnahmetechnik erläutert. Eigene, schmutzfeste Kleidung, Matten oder Kissen zum Knien oder Liegen sind weitere, wichtige Teile der persönlichen Ausrüstung, da viele Motive eine sehr niedrige Kameraposition erfordern.

Nach der Theorie hat dann die Praxis das Sagen. Die optimale Kameraeinstellung für unbewegliche Motive wie Pflanzenblüten, Schmetterlinge oder Bienen an Blüten und für bewegliche Motive wie Bienen und Libellen im Flug wird erarbeitet als Voraussetzung für möglichst viele erfolgreiche Ablichtungen der Pflanzen und Tiere.

Abhängig vom Wetter sammeln Sie erste Erfahrungen mit Nahaufnahmen im Unterrichtsraum oder in der freien Natur.

Voraussetzung für dieses Seminar sind:

- Sie besitzen eine Spiegelreflexkamera, eine spiegellose Systemkamera und dazu passende Zwischenringe oder eine Bridgekamera.
- Sie beherrschen die Bedienung Ihrer Kamera und können individuelle Einstellungen im Kameramenü vornehmen.

Bringen Sie bitte Ihre Kamera mit Standardobjektiv und für das Kamerabajonett passende Zwischenringe mit; soweit vorhanden auch Ihr Stativ und einen Fernauslöser.

Fotograf*innen mit Nikon-Kameras können das Zubehör des Seminarleiters ausprobieren.
Für den geplanten Praxisteil in der Natur werden evtl. Fahrgemeinschaften gebildet.

freie Plätze 16004 Die Technik meiner Kamera individuell nutzen

(Wesel, am Sa., 9.11., 10.00 Uhr , Uwe Matz)

Wie befreie ich mich von den Fesseln der Automatik? Wie steuere ich die Belichtung meiner Aufnahmen, indem ich die Einstellungen der Blende und der Verschlusszeit selber vornehme?
Die eigene Kamera kennen und beherrschen, das ist das Ziel dieses Kurses.
Grundkenntnisse im Umgang mit der Kamera sollten vorhanden sein, die Bedienungsanleitung kein Buch mit sieben Siegeln, um maximal von diesem Workshop profitieren zu können.
Die Vermittlung theoretischen Wissens steht in diesem Workshop neben praktischen Übungen im Vordergrund.
Bitte bringen Sie eine Auswahl an eigenem Bildmaterial mit. Und natürlich Ihre Kamera!

freie Plätze 16005 Fotografieren mit dem Smartphone

(Wesel, am Sa., 28.9., 9.00 Uhr , Dominik Girek)

Fotografieren mit dem Smartphone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert immer bessere Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram versenden.

Mitmachen kann jeder, der ein aktuelles Smartphone besitzt. Neben einfachen kleinen Regeln zeigt der Dozent, der selbst das Smartphone bei vielen Gelegenheiten nutzt, z.B. bei Landschaftsaufnahmen oder in typischen Schnappschusssituationen, einige Tipps und Tricks, die es ermöglichen, mit dem Smartphone richtig tolle und kreative Bilder zu zaubern.

Für das Workshop-Skript wird 1,00 € direkt mit dem Dozenten abgerechnet.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Montag Donnerstag
(außer in den Schulferien):

09:30 12:00 Uhr und
14:30 17:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV