Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Vorträge / Seminare / Psychologie
Die VHS Wesel - Hamminkeln - Schermbeck ist Mitglied im Qualitätsring Gesundheit des Landesverbandes der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen e.V. Der VHS-Qualitätsring Gesundheit gewährleistet unabhängig von Größe, Standort oder institutioneller Verfassung seiner Mitglieder bundesweit ein qualitätsgesichertes, vergleichbares und transparentes Mindestangebot. Durch ihr Zusammenwirken im VHS-Qualitätsring Gesundheit dokumentieren die Volkshochschulen und ihre Verbände gegenüber ihren Teilnehmenden, ihren Kooperationspartnern, den politisch Verantwortlichen und der Öffentlichkeit ihr gemeinsames Verhältnis von Gesundheitsförderung und Gesundheitsbildung und die Selbstverpflichtung auf nachprüfbare Qualitätsziele.

In Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis des Kreises Wesel gegen psychische Erkranken, dem Marien-Hospital Wesel, dem Evangelischen Krankenhaus Wesel und der Sozial-psychiatrischen Initiative Xanten (www.spix.de) und weiteren Wechselnden Partnern bietet die VHS regelmäßig Vorträge und Seminare zu unterschiedlichen und stets wechselnden Themen durch.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 40005 Bakterien und Viren: Der beste Fremd- und Eigenschutz - online-Kurs

(Wesel, ab Mo., 12.10., 19.00 Uhr , Ingo van den Berg)

Bakterien und Viren sind ein fester Bestandteil unserer Lebenswelt. Sie gehören zu den ältesten Lebensformen auf dem Planeten. Seit das Corona-Virus Ende 2019 die Tier-Mensch-Barriere übersprungen und sich als neues Humanvirus etabliert hat, sind Viren und Bakterien stark in die öffentliche Wahrnehmung getreten. Nicht erst seit der Corona-Pandemie sollte klar sein, dass ein gutes Basiswissen über Keime notwendig ist, um seinen Alltag hygienisch sicher und entspannt bestreiten und gestalten zu können. Dies gilt nicht nur für Corona, sondern auch für die gewöhnliche Erkältung, den Magen-Darm-Infekt, die jährliche Grippewelle und unter anderem für Mandelentzündungen beispielhaft.

Das Ziel des Kurses ist, das notwendige praxisorientierte Wissen für eine effektive Alltagshygiene und den Schutz vor Viren und Bakterien aufzubauen. Dieses praktische Wissen der Prävention, kombiniert mit naturwissenschaftlichen Basiskenntnissen, ist der beste Weg zum Fremd- und Eigenschutz vor Infektionen. Hierzu werden u. a. folgende Fragen beantwortet: Welche Keime gibt es? Wo kommen sie im Haushalt vor? Was bewirken sie? Wie kann man sich schützen? Wie arbeiten Viren und Bakterien?

Der Thematik entsprechend wird dieser Kurs keimfrei als online-Kurs durchgeführt.

Melden Sie sich bitte bis spätestens 08.10.2020 bei unserem Kooperationspartner, der VHS Rur-Eifel in Düren, über deren Internetseite an. Sie können sich auch über uns anmelden, in diesem Fall würden wir Ihren Namen an die VHS Rur-Eifel zur Verarbeitung der Anmeldung weitergeben.

Keine Anmeldung möglich 60000 Vortrag "Niemand ist alleine depressiv"

(Wesel, am Mo., 9.11., 18.00 Uhr , )

Zu diesem Thema lädt die VHS Wesel - Hamminkeln - Schermbeck in Kooperation mit dem Bündnis gegen Depression im Kreis Wesel alle Interessierten ein.

Gerade in Familien und Partnerschaften gibt es durch psychische Erkrankungen spezielle und oft herausfordernde Situationen, die Angehörige beschäftigen und für die sie Möglichkeiten zum Umgang mit ihren psychisch erkrankten Familienmitgliedern suchen.

Martin van Staa, Diplom-Sozialarbeiter und Isabel Janzen, Genesungsbegleiterin vom Sozialpsychiatrischen Zentrum Spix e.V. sowie eine Vertreterin der Angehörigenselbsthilfe informieren an diesem Abend über Entstehung und Verlauf von Depressionen und psychischen Erkrankungen. Darüber hinaus werden weitere Wege für Beratungen und andere Hilfs- und Unterstützungsangebote - auch für Angehörige - aufgezeigt. Neben den Informationen wird es auch die Möglichkeit des Austausches über eigene Erfahrungen und gesundheitsförderliche Verhaltensweisen geben.

Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich und kostenlos.

Die Referenten sind Martin van Staa, Dipl. Sozialarbeiter und Isabel Janzen, Genesungsbegleiterin, beide Spix e.V., Wesel sowie Ines Leuchtenberg, Kreis Wesel - Psychiatriekoordinatorin

Keine Anmeldung möglich 60002 Hochsensibilität - Gabe, Fluch oder einfach anders?!?

(Wesel, am Do., 29.10., 19.15 Uhr , Nadine Seufert)

Haben Sie sich als Eltern, Erzieher oder Lehrer schon einmal gefragt, ob eines Ihrer Kinder eventuell hochsensibel sein könnte? Oder, ob Sie selbst vielleicht hochsensibel sind?
Etwa 10 - 15 % der Menschen gelten als hochsensibel. Der Begriff Hochsensibilität beschreibt Personen, die vermutlich aufgrund biochemischer und neurologischer Besonderheiten innere und äußere Eindrücke und Reize umfassender, intensiver, feiner und differenzierter wahrnehmen als andere.

In diesem Vortrag wird der Frage nachgegangen, was Hoch- und Hypersensibilität eigentlich sind und was es für das Leben der Kinder/Erwachsenen sowie auch für deren Umgebung bedeuten kann. Wie empfinden besonders sensible Kinder und Erwachsene den Alltag in Kindergarten, Schule oder am Arbeitsplatz? Was passiert da eigentlich im Gehirn und warum reagieren einige Menschen sensibler als andere? Warum fühlen sich hochsensible Personen oft anders und wie kann diese Gabe positiv genutzt werden?

Die Dozentin ist ausgebildeter und zertifizierter ECHA Coach für Hochbegabte & Hochsensible.

Keine Anmeldung möglich 60003 Hochsensibilität und Ernährung

(Wesel, am Do., 26.11., 19.15 Uhr , Nadine Seufert)

Etwa 10 - 15 % der Menschen gelten als hochsensibel. Ca. 2 - 5 % als Hypersensibel und die meisten der 2 % Hochbegabten verfügen über die ein oder andere Hypersensibilität. In diesem Vortrag wird der Frage nachgegangen, wie und warum Hochsensible nicht nur empfindlicher auf äußere Einflussfaktoren wie Licht, Lärm, etc. sondern auch auf Stressoren aus Nahrungsmitteln und Medikamenten reagieren.

- Lebensmittelzusatzstoffe
- Antibiotika
- nicht bekannte Reaktionen auf Nahrungsmittel

Welche Rolle spielt dabei der Darm auch im Hinblick auf Allergien, wichtige Vitamine und Spurenelemente sowie eine optimale Stoffwechselfunktion?
Was bedeutet dies für die körperliche und psychische Gesundheit von Hochsensiblen?

Die Dozentin geht insbesondere der Frage nach, welche Verbindung zwischen Histamin, Cortisol und Noradrenalin-Überschuss und Hochsensibilität bestehen kann.
Sie erhalten Tipps anhand von vielen praxisnahen Beispielen, welche Nährstoffe besonders wertvoll sein können und wie Sie Stressoren besser erkennen und vermeiden lernen.

Die Dozentin ist ausgebildeter ECHA-COACH (ICBF Münster) für Hochbegabte und Hochsensible und Ernährungs-Coach.

freie Plätze 60004 Geld und seelische Gesundheit

(Wesel, ab Sa., 14.11., 10.00 Uhr , Dr. Jasmin Benser)

Geld beherrscht die Welt, oder? In unserer Gesellschaft ist Geld unmittelbar mit Erwerbsarbeit verknüpft, häufig auch mit dem sozialen Status und Zugang zu Möglichkeiten. Zwischen sich etwas gönnen und plötzlich zu viel ausgegeben haben, zwischen im Hier und Jetzt leben und für das Alter sparen. Welchen Einfluss hat das auf die Arbeit und auf uns Menschen? Welche Bedeutung hat Geld für Sie persönlich? Ziel dieses Workshops ist es, gemeinsam persönliche und gesellschaftliche Mechanismen auf Gefühls- und Bedürfnisebene zu bringen. Am Ende des Workshops werden Sie mehr Klarheit über Ihre persönliche Einstellung zu Geld gewonnen haben, sich im empathischen Umgang mit sich und anderen geübt haben und möglicherweise unbezahlbare Inspiration mit nach Hause nehmen.

Die Pausen werden mit der Gruppe vereinbart.

Keine Anmeldung möglich 61100 Hypersensibilität: "So viel Gefühl!"

(Wesel, am Mo., 28.9., 18.00 Uhr , Ralf Veith)

"Hypersensibilität": Eine hohe Empfindsamkeit kann eine Bereicherung, aber auch eine große Einschränkung der Lebensqualität bedeuten. Wie geht der Einzelne mit "zu viele Gefühl" um? Was kann Jeder vielleicht hiervon lernen?

Telefonischer Voranmeldung auf Grund von Corona-Vorgaben unbedingt notwendig unter 0281/16333-17 (Martin van Staa, Spix e.V.)

Keine Anmeldung möglich 61101 "Das interessiert mich": Themensammlung 2021

(Wesel, am Mo., 30.11., 18.00 Uhr , Ralf Veith)

Gestalten sie aktiv das Psychoseseminar für das nächste Jahr vor. Alle Ideen und Themenvorschläge sind gerne willkommen. Ihr Psychoseseminar freut sich auf Ihre Beiträge!

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Montag Donnerstag
(außer in den Schulferien):

09:30 12:00 Uhr und
14:30 17:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2020

VHS
Grundbildung
vhs Lernportal
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV