Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kulturelle Bildung >> Philosophie

Seite 1 von 1

Keine Anmeldung möglich 14003 "Was ist schön?" - Vortragsgespräch

(Wesel, am Do., 22.11., 19.30 Uhr , Dr. Jens Korfkamp)

Ist Schönheit etwas Absolutes und Unveränderliches? Oder hat sie je nach Zeiten und Kulturen ganz verschiedene Gesichter? Liegt das Geheimnis der Schönheit einzig im Auge des Betrachters? In der Geschichte des europäischen Denkens nimmt die Frage nach dem Schönen und der Auseinandersetzung mit dem Begriff der Schönheit eine zentrale Rolle ein. Mit Bezug auf künstlerische Ausdrucksformen werden im Vortrag einige wesentliche Aspekte des Begriffs vorgestellt, um so einen ersten Einblick in die unterschiedlichen philosophischen und ästhetischen Konzepte der Schönheit von der Antike bis in die Gegenwart zu vermitteln.

Der Referent, Dr. Jens Korfkamp, Leiter der VHS Alpen-Rheinberg-Sonsbeck-Xanten, ist diplomierter Sozialwissenschaftler und hat im Bereich der politischen Philosophie promoviert.

freie Plätze 14007 Philosophisch ins Wochenende

(Wesel, ab Fr., 14.9., 15.30 Uhr , Reinhold Sprinz)

Philosophie soll an diesen sechs Terminen ihrer eigentlichen und klassischen Bedeutung entsprechend zur Geltung kommen: Als sprachlich-denkerische, vorurteilsfreie Möglichkeit des Menschen, Fragen zum eigenen Leben und über dieses hinaus zu stellen, zur Zeitlichkeit und zur Zeitgeschichte, zu Religionen und zu Weltanschauungen und diese im Kreis der Teilnehmenden gleichberechtigt miteinander zu diskutieren.

Philosophie soll so nicht durch eine besondere Fachsprache oder erforderliches Vorwissen abschrecken. Gewissermaßen "nebenbei" werden Positionen der Philosophiegeschichte vorgestellt und erläutert, sie dienen als Anlass oder Illustration der Fragestellungen.

Der Dozent, Reinhold Sprinz, ist ein seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung tätiger, studierter Philosoph mit weiteren Qualifikationen in den Bereichen Literatur- und Religionswissenschaften.

freie Plätze 14008 Philosophisch ins Wochenende

(Wesel, ab Fr., 21.9., 15.00 Uhr , Dr. Temilo van Zantwijk)

Im alltäglichen gesellschaftlichen Umgang miteinander sind es die meisten Menschen gewohnt, Wissen und Erkenntnis in Form von Aussagesätzen auszudrücken. Wenn wir etwas zu erkennen meinen, sind wir geneigt zu sagen, dass wir es glauben oder wissen und antworten eben mit: "Ich glaube, dass ..." oder "Ich weiß, dass ...", wobei dem Wort "dass" eine Aussage folgt. Viele Philosophen und Wissenschaftler bestimmen Erkenntnis entsprechend als propositionale Erkenntnis und lassen es dabei bewenden. Prominent schreibt Nelson Goodman diese Auffassung Immanuel Kant zu.

Aber gibt es nicht noch ganze andere Formen von Erkenntnis? Verkürzt eine Gleichsetzung von Erkenntnis mit propositionaler Erkenntnis die Sicht auf die Arten der Weltauffassung, die dem Menschen zu Gebote stehen, nicht unzulässig? Im Seminar erkunden wir drei Formen nicht-propositionaler Erkenntnis. Erstens die Einheit disparater Elemente in einem einheitlichen Bild, die eine Leistung der Imagination ist. Unter dem Aspekt einer konstruktiven Phantasie gehen wir zweitens auf eine Weltauffassung ein, der in unserer Erfahrung nichts entspricht. Die umstrittenste Form nicht-propositionaler Erkenntnis schließlich ist die Intuition, die als Vermögen einer ganzheitlichen Erfassung von Produkten der Kunst, aber auch des charakterlichen Wesens anderer Personen aufgefasst wird und der auch die Leistung zugeschrieben wird, über die Grenzen der Sprache und Vorstellung hinaus eine ontologische Erfahrung zu ermöglichen.
Die Veranstaltung richtet sich ausdrücklich auch an philosophisch unerfahrene Interessenten, die das kritische Denken gerne näher kennenlernen möchten.

Als Einstieg ins Thema empfiehlt sich folgender Literaturhinweis: Gottfried Gabriel: Erkenntnis, De Gruyter Grundthemen der Philosophie, hrsg. von D. Birnbacher, P. Stekeler-Weithofer und H. Tetens, Berlin 2015

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wesel Hamminkeln Schermbeck
Ritterstraße 10 14
46483 Wesel

Tel.: 0281/203-2590 o. 0281/203-2342
Fax: 0281/203-49950
E-Mail: vhs@vhs-wesel.de

Öffnungszeiten der Anmeldestelle

Während des Semesters:

Montag Donnerstag:
09:30 - 12:00 Uhr und
14:30 - 17:00 Uhr
Freitag:
09:30 - 12:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO
9001, ISO 29990 und AZAV